Ford C-Max

Ford C-Max HEV und PHEV

— 14.05.2010

C-Max wird 2013 elektrisch

Der Fahrplan für die Elektro-Flotte von Ford nimmt konkrete Formen an. 2013 soll der C-Max als HEV kommen. Und auch eine Plug-in-Variante soll zeitgleich an den Start rollen.

Kaum eine Woche vergeht, in der Ford nicht neue Pläne für seine Elektro-Flotte enthüllt. So wurde kürzlich bekannt gegeben, dass Ford 2011 mit dem Transit Connect Electric sein erstes batteriebetriebenes Elektrofahrzeug in Deutschland auf den Markt bringt. Der erste elektrifizierte Ford-Pkw kommt dann 2012 mit dem Focus Electric in den USA, basierend auf der nächsten Generation der Mittelklasse-Baureihe. 2013 ist dann der C-Max dran – und zwar doppelt gemoppelt: Die ersten für die europäischen Märkte vorgesehenen Hybrid-Modelle von Ford werden in Valencia gebaut. Einmal als C-Max HEV (HEV = Hybrid Electric Vehicle) und parallel als C-Max PHEV, also Plug-in-Hybrid-Variante (PHEV = Plug-In Hybrid Electric Vehicle). Während der HEV die Batterien über einen als Generator dienenden Verbrennungsmotor mit kleinem Hubraum und Systemen zur Bremsenergie-Rückgewinnung auflädt, bekommt der Plug-in-Hybrid neuen Saft über eine Standard-Steckdose. Die "normale" Version des neuen C-Max geht Ende des Jahres 2010 an den Start.

Überlick: Alle News und Tests zum Ford C-Max

Bis 2013 will Ford mehr als 300 Millionen Euro in die C-Max-Programme investieren, rund 27 Millionen davon entfallen auf das Thema Hybrid. Insgesamt hat Ford dann fünf Modelle mit unterschiedlichen Hybrid-Konzepten. Neben Transit Connect Electric, Focus Electric und den beiden C-Max soll ein weiteres Modell folgen. Welches, will Ford noch nicht verraten.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen