Ford C-Max Opel Meriva

Ford C-Max/Opel Meriva: Vergleich

— 04.10.2011

Zwei Papa-Mobile

Familien mit begrenztem Budget greifen besonders gern zu Ford C-Max und Opel Meriva. Mit beiden fahren sie gut. Ein Vergleich der beiden Vans mit den kleinen Benzinern.

Vielleicht ist der C-Max, wenn man ein bisschen böse sein darf, so etwas wie Herr Tur Tur, der Scheinriese aus "Jim Knopf": Je näher man ihm kommt, desto deutlicher wird, dass er kaum größer ist als ein normaler Minivan. Jedenfalls nicht nennenswert größer als der Opel Meriva, der zwar fast zehn Zentimeter kürzer ist, aber kaum weniger Platz im Innenraum bietet. Des Rätsels Lösung: Der Radstand der beiden Vans ist fast gleich, nur die größeren Überhänge lassen den C-Max erwachsener dastehen. So hat der Ford zwar einen voluminöseren Laderaum, das Passagierabteil zwischen den Achsen ist praktisch gleich groß.

Überblick: Alle News und Tests zu Ford C-Max und Opel Meriva

Wer die Wahl zwischen C-Max und Meriva hat, kann kaum etwas falsch machen.

Allerdings sitzt es sich im Fond des Ford besser. Ob der Zugang zum hinteren Abteil des Meriva durch die gegenläufig öffnenden Portaltüren bequemer ist, das ist beinahe eine Glaubensfrage. In engen Parklücken sind konventionelle Türen praktischer, das gilt auch, wenn Kindersitze an den Isofixpunkten zu verankern sind. Den etwas feineren Komfort bietet der Ford, er federt eine Spur sensibler und ist besser ausgestattet. Kein Wunder, der C-Max ist fast 4000 Euro teurer als ein vergleichbar motorisierter Meriva. Auch weil Opel den Meriva in der getesteten Version mit dem 120 PS starken EcoFlex-Benziner schon in der spartanischen Basisversion Selection anbietet, während der Ford mit dem 125-PS-Benziner erst in der teureren Trend-Ausstattung lieferbar ist. Ein Satz zu den Motoren: Die kleinen Benziner sind für den Einsatz als Familien-Van völlig ausreichend, sparsam und kultiviert, mit Vorteilen für den Meriva. Der Opel-Motor verbraucht weniger und geht etwas besser.
Fahrzeugdaten Ford C-Max 1.6 Ti-VCT Opel Meriva 1.4 Turbo
Motor Vierzylinder, vorn quer Vierzylinder, Turbo, vorn quer
Nockenwellenantrieb Zahnriemen Kette
Hubraum 1596 cm³ 1364 cm³
kW (PS) bei 1/min 92 (125)/6300 88 (120)/4800
Nm bei 1/min 159/4000 175/1750
Vmax 188 km/h 188 km/h
Getriebe Fünfgang manuell Fünfgang manuell
Antrieb Vorderradantrieb Vorderradantrieb
Testwagenbereifung 215/55 R 16 V 205/55 R 16 H
Abgas CO2 154 g/km 143 g/km
Verbrauch (Werksangabe) 8,7/5,3/6,6 l 8,0/5,0/6,1 l
Tankinhalt 60 l/Super 54 l/Super
Anhängelast gebr./ungebr. 1000/685 kg 1050/680 kg
Kofferraumvolumen 471–1723 l 400–1500 l
Länge/Breite/Höhe 4380/1828/1626 mm 4288/1812/1615 mm
0–100/0–160 km/h 12,2/38,9 s 11,0/29,9 s
Elastizität 80–120 km/h 19,4 s (5. Gang) 17,5 s (5. Gang)
Leergewicht/Zuladung 1426/434 kg 1400/535 kg
Bremsweg (warm/kalt) 38,5/37,5 m 37,0/38,3 m
Innengeräusch 50/100/130 km/h 58/67/71 dB (A) 56/65/69 dB (A)
Testverbrauch – CO2 7,1 l – 168 g/km 6,7 l – 159 g/km
Reichweite 840 km 800 km
Grundpreis 21.150 Euro 17.520 Euro

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.