Ford Everest Concept 2013

Ford Everest: Vorstellung

— 14.08.2013

Dickschiff fürs Outback

Ford hat in Australien den Everest Concept vorgestellt. Das SUV bietet sieben Sitze, basiert auf dem amerikanischen Ford Ranger und soll ein echter Offroader sein.

In Australien hat Ford jetzt das Everest Concept präsentiert. Vorraussichtlich 2015 geht das Dickschiff in den Verkauf und soll laut Ford den Markt ordentlich aufmischen. Der Everest hat sieben Sitze und basiert auf dem amerikanischen Ford Ranger. Wobei Ford betont, dass der Everest lediglich "Elemente mit dem Ranger teilt".

Alle News und Tests zu Ford

Für den harten Alltag im Outback hat der Everest selbstredend Allradantrieb und soll "ein echter Offroader" sein, der sich auch in grobem Gelände durchwühlen kann. Das sieht man dem Aussie auch an: Grobstollige Reifen, ordentlich Bodenfreiheit und ein massiver Unterfahrschutz lassen kaum Zweifel an den Offroad-Qualitäten des Everest. Mit dem riesigen Chromgrill sieht er ziemlich martialisch aus. Nach dem Debüt in Australien soll der Everest auch in anderen Märkten verkauft werden. Für Europa ist er aber nicht vorgesehen.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.