Ford Fiesta Sport

Ford Fiesta Sport Ford Fiesta Sport

Ford Fiesta Sport

— 12.02.2002

Sport hält jung

Dieser Fiesta zeigt, dass ein Fitnessprogramm auch älteren Semestern gut tut.

Motor und Fahrwerk

Er scheint nicht mehr allzu viele Freunde zu haben, der Fiesta. Im ersten Quartal 2000 sanken die Verkaufszahlen gegenüber 99 um ein Viertel - trotz Facelift. Eine schlappe Vorstellung. Nur gut, dass sich der neue Fiesta "Sport" nicht von dieser schlechten Stimmung anstecken lässt.

Motor und Getriebe Der dieser Version vorbehaltene 1,6-Liter mit 103 PS arbeitet sonst im Focus - mit drei PS weniger. Kein Wunder, dass er im deutlich leichteren Fiesta kräftig zur Sache geht. Beim Gasgeben aus niedrigen Drehzahlen schnorchelt er nicht nur, als hätte man ihm den Luftfilter abgenommen, sondern er zieht auch gut durch und dreht bis etwa 5000 Touren leichtfüßig hoch. Spaß bereiten dazu das knackige Getriebe und der geringe Verbrauch von 7,3 Liter Super pro 100 Kilometer.

Fahrwerk und Sicherheit Die kurvige Landstraße zählt zum idealen Sportplatz dieses Fiesta. Die Lenkung ist direkt und exakt, das Sportfahrwerk und die breiten Reifen lassen hohes Tempo zu. Vor allem die Leichtigkeit des Handlings gefällt.

Komfort und Preis

Karosserie und Innenraum Innen hat sich durch das Facelift nicht viel getan. Hinten ist es immer noch eng, eine Lenkradverstellung gibt es nicht. Doch einem sportlichen Pärchen bietet der Ford genug Platz. Die Bedienung ist problemlos, die wei-ßen Armaturen des "Sport" ebenso wie die Zweifarbigkeit bei Lenkrad und Sitzen Geschmacksache. Halt und Griff in Kurven sind jedenfalls gut.

Komfort Wird bei dieser Version naturgemäß nicht sehr groß geschrieben, doch Bandscheibenschäden holt sich hier niemand. Der Geräuschpegel bei hohem Autobahntempo verlangt allerdings gewisse Nehmerqualitäten.

Preis und Kosten Der Einstandspreis liegt auf dem Niveau eines gleich motorisierten Polo, die Ausstattung ist jedoch etwas umfangreicher. Was die niedrigen Spritkosten sparen, fressen die recht hohen Versicherungsklassen ruck, zuck wieder auf.

Fazit Sport hält tatsächlich jung. Der Fiesta in dieser Version wirkt, von Details wie dem nicht verstellbaren Lenkrad abgesehen, erstaunlich frisch. Speziell das agile Fahrverhalten und die Durchzugskraft des Motors sorgen für Fahrspaß. Die Konkurrenz in dieser Klasse ist dünn gesät, daher gehört der Fiesta Sport zu den Empfehlungen für die, denen Fahrspaß wichtiger ist, als stets das neueste Produkt zu fahren.

Technische Daten und Ausstattung

Technik Motor Vierzylinder Benziner • Hubraum 1596 cm3 • Leistung 76 kW (103 PS) bei 6000/min • Drehmoment 145 Nm bei 4000/min • Getriebe 5-Gang manuell • Antrieb Front • Bremsen Scheiben/Trommel • ABS • Reifen 195/50 R 15 U • Kofferraum 250/930 l • Tankinhalt 40 l • Länge/Breite/Höhe 3833/1634/1334 mm • Leergewicht/Zuladung 1010/395 kg • Anhängelast (gebremst) keine

Serienausstattung ABS • Fahrer-/Beifahrer-/Seitenairbags • Sportsitze vorn Serie • Antriebsschlupfregelung • Sportfahrwerk

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.