Ford Flex (2012): LA Auto Show 2011

Bilder: Ford Flex (2012) in L.A. Bilder: Ford Flex (2012) in L.A.

Ford Flex (2012): LA Auto Show 2011

— 10.11.2011

Frischer Flex für L.A.

Ford präsentiert auf der LA Auto Show den Flex fürs neue Modelljahr. Neben einer angehübschten Optik, bringt der große Crossover einen sparsameren Motor und neue Technik mit.

Auch die Großen müssen heutzutage sparsam sein. Das weiß Ford natürlich auch und setzt diesen Punkt darum mit auf die Aufgaben-Liste für den neuen Flex. Das siebensitzige Van-SUV-Crossover feiert auf der LA Auto Show 2011 seine Premiere. Neben mehr Effizienz hat der Ami auch neue technische Gimmicks sowie eine moderne Optik auf der Agenda stehen. Letztere besteht vor allem aus einer geschärften Front. Der neue Grill interpretiert den Rasierklingen-Look des Vorgängers neu und ist an Geradlinigkeit kaum zu überbieten. Dazu gibt es raffinierter gestaltete Scheinwerfer und eine überarbeitete Frontschürze. Das blaue Markenlogo an der Front ist Geschichte, es musste einem breiten Flex-Schriftzug weichen. Der 2012er Flex bringt zudem neue Farben und Felgen-Designs mit.

Überblick: Die Stars der LA Auto Show 2011

Der 3,5-Liter-V6 Saugmotor des Flex bekam ein Leistungsplus von 23 PS und 18 Newtonmeter verpasst.

Die Auffrischung im Innenraum umfasst das Armaturenbrett, das Lenkrad und die Sitze. Die neueste Version des Kommunikationssystems Myford Touch beinhaltet zwei 4,2-Zoll-Bildschirme im Kombi-Instrument und ein Acht-Zoll-Bildschirm in der Mittelkonsole. Den Fondpassagieren stehen nun aufblasbare Sicherheitsgurte zur Verfügung. Unter der Haube hat der neue Ford Flex eine überarbeitete Variante des bekannten 3,5-Liter-V6-Saugers. Der Motor leistet nun 285 PS und stellt 346 Newtonmeter Drehmoment zur Verfügung. Im Vergleich zum Vorgänger entspricht das einem Leistungsplus von 23 PS und 18 Newtonmeter. Trotzdem verspricht Ford einen gesunkenen Verbrauch. Die Sache mit der angepriesenen Effizienz ist relativ, denn zierlich ist das 5,13 Meter lange Ungetüm beileibe nicht: Der "kleine" Flex soll 13 Liter in der Stadt und 9,5 Liter auf dem Highway verbrauchen. Nicht von den Modifikationen betroffen ist die stärkere Ausbaustufe des 3,5-Liter-V6 mit 355 PS und 475 Newtonmeter.

Autor: Stephanie Kriebel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.