Ford Focus RS Le Mans Classic

Ford Focus RS Le Mans Classic

— 24.06.2010

Eine Handvoll Renngeschichte

Als Tribut an glorreiche Zeiten stellt Ford anlässlich der "Le Mans Classic" eine Sonderedition von fünf Focus RS vor. Jedes der Unikate steht Pate für einen der großen Sieger aus dem Hause Ford.

Gewinner des 24-Stunden-Rennens von Le Mans werden zu Helden. Um den Siegern aus dem eigenen Hause Tribut zu zollen, bringt Ford jetzt eine Mini-Sonderedition von fünf Focus RS. Anlass ist die "Le Mans Classic" (9. bis 11. Juli 2010). Alle zwei Jahre kämpfen hier historische Sportwagen bis Baujahr 1979 auf der Original-Strecke noch einmal um den Sieg. Jeder der 305 PS starken Focus RS steht mit einem individuellen Design Pate für einen der großen Sieger. Die jeweiligen Farbkombinationen sind denen der damaligen Gewinnerfahrzeuge nachempfunden. So ist der schwarze Focus mit den silbernen Streifen etwa eine Hommage an den Ford GT40 Mk II, der 1966 das erste Mal einen Le Mans-Rennerfolg für Ford einfuhr.

Oldtimer-Rallye: Hamburg-Berlin Klassik, die Dritte

Es folgte 1967 der Ford GT40 Mk IV. Sein Pate ist der rote Focus RS mit weißen Streifen. Nicht so erfolgreich aber dafür ausnehmend schön: der Ford GT40 MKII B, der im selben Jahr an den Start ging. Sein neuzeitliches Pendant schmückt sich mit einem blau-roten Streifen auf weißer Karosse. Ein weiterer RS präsentiert sein Blechkleid in Hellblau und Orange und erinnert damit an den Ford GT40, Doppelgewinner von 1968 und 1969. Ein Ford Capri RS 2600 war der nächste Gewinner. Er siegte 1972 in der Tourenwagen-Klasse. Seine Farben: Blau und Weiß. Entsprechend präsentiert sich der fünfte Focus RS.

35 Prozent sparen: Jetzt AUTO BILD im Abo bestellen!

Auch in den Innenräumen bekennen die fünf Freunde Farbe: Die Nähte der mit Leder und Alcantara bezogenen Recaro-Sitze sind den Farben der berühmten Vorbilder angepasst. Schaltknauf, Handbremse und Mittelarmlehne sind mit Leder überzogen. Auf den Armaturenbrettern prangt eine nummerierte Plakette. Auf der Le Mans Classic werden die Unikate mehrere Vorstellungsrunden drehen – und dann verkauft. Zum Auto dazu gibt es jeweils noch eine auf 600 Stück limitierte Le Mans Classic-Uhr.

Autor: Stephanie Kriebel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.