Ford Focus RS500 auf der AMI 2010

Ford Focus RS500 auf der AMI 2010

— 29.03.2010

Über-Focus für Leipzig

Ford lässt es zum Abschied vom aktuellen Focus noch mal richtig krachen. Als RS500 hat der Top-Focus 350 PS. Premiere feiert der mattschwarz lackierte Blickfang auf der AMI 2010.

Der Ford Focus RS ist bereits jetzt der Überflieger in der Klasse der kompakten Sportler. 305 PS kitzeln die Kölner aus dem 2,5-Liter-Turbo, da kann sich ein Golf R nur verstecken. Doch offenbar will Ford den Fans den Abschied vom aktuellen Focus richtig versüßen und legt auf der AMI 2010 nach: Als RS500 darf sich der Focus mit 350 Pferdchen schmücken, das ohnehin bärige Drehmoment von 440 Newtometer bei 2500/min steigt nochmal um 20 Nm an. 15 Prozent mehr Leistung, die unter anderem aus einem größerem Lader, dem größerem Luftfilter und einer anderen Benzinpumpe resultieren sollen und den RS500 noch giftiger machen als den RS. Das wirkt sich nicht bei der Höchstgeschwindigkeit (263 km/h) aus, wohl aber beim Spurt auf 100 km/h, den der Super-Focus in 5,6 Sekunden erledigt (RS 5,9). Grip-Garantie gibt das um 40 Millimeter verbreiterte Fahrwerk, natürlich auch hier samt Sperrdifferenzial.

Überblick: Die Stars der AMI Leipzig 2010

Klare Ansage: So werden wohl die meisten Autofahrer den Focus RS500 sehen – von hinten.

Während Ford die Auflage des RS von ursprünglich 7000 geplanten Einheiten auf mittlerweile 11.000 aufgestockt hat, bleibt es beim RS500 definitiv bei genau 500 Stück, die auf 20 europäische Länder verteilt werden. Für Deutschland gibt es exakt 55 Exemplare! Wer das Geschoss haben will, sollte schnell reagieren, auch wenn der kolportierte Preis von 45.000 Euro einige Tempo-Freaks wieder einbremsen dürfte. Damit ruft Ford rund 10.000 Euro mehr auf als für den "normalen" RS. Den RS500 gibt es nur in Mattschwarz und mit einer Komplettausstattung, zu der unter anderem 19-Zoll-Räder und Reifen der Dimension 235/35/R19, Park-Pilot hinten, Reifendruck-Kontrolle und Recaro-Sportsitze in Teilleder vorn gehören. Natürlich wird jeder Focus RS500 mit einer Plakette samt Seriennummer ausgeliefert. Genau zwei Extras serviert Ford: Vollleder-Recaros in Knallrot und ein Touchsreen-Navi.

Gewinnspiel:
autobild.de verlost 10x2 Karten für die AMI Leipzig

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.