Ford Focus ST Diesel: 2014

Ford Focus ST Facelift Erlkönig Ford Focus ST Facelift Erlkönig Ford Focus ST Facelift Erlkönig

Ford Focus ST Diesel: Erlkönig

— 10.03.2014

Ford bringt GTD-Rivalen

Ford bringt den gelifteten Focus nicht nur als GTI-Konkurrent. Erstmals soll auch eine sportliche Diesel-Version des ST dem Golf GTD einheizen.

Sportlich, kompakt und ordentlich Diesel-Bums – mit diesem Rezept fährt der Golf GTD seit der sechsten Generation ziemlich erfolgreich, ohne dabei viel Konkurrenz fürchten zu müssen – abgesehen vom Plattform-Bruder Seat Leon. Das könnte sich bald ändern. Laut unserem britischen Schwesterblatt AUTO EXPRESS soll der ranghohe Ford-Manager Mark Fields auf dem Genfer Autosalon 2014 verkündet haben, dass auf das Facelift des Focus nicht nur die ST-Version folgen wird.

Ford bringt Focus als GTD-Rivalen

Ford Focus ST Facelift Erlkönig Ford Focus ST Facelift Erlkönig Ford Focus ST Facelift Erlkönig
Alle News, Infos und Tests zum Ford Focus ST

Ford Focus als GTD-Rivale mit über 180 PS

Dieser Erlkönig eines Ford Focus ST wurde bereits 2013 erwischt. Der kommende ST soll laut AUTO EXPRESS um eine Diesel-Version ergänzt werden.

Neben dem GTI-Konkurrenten Focus ST mit Benzinmotor (voraussichtlich mehr als 250 PS) soll es künftig auch eine Diesel-Version des ST geben, die auf den Golf GTD abzielt. Fields soll zudem einen 2,0 Liter großen Vierzylinder-Diesel als Antriebsquelle bestätigt haben. Bisher hat Ford nur einen 1,5-Liter-Diesel für den aufgefrischten Focus angekündigt, der in seiner höchsten Leistungsstufe 120 PS leistet. Die Leistung der ST-Dieselversion soll mit knapp unter 200 PS in einem ähnlichen Bereich wie beim Rivalen Golf GTD liegen. Den leistungsstärksten Diesel in der Kompaktklasse wird man jedoch weiterhin bei BMW finden. Der 1er kommt als 125d auf 218 PS, die ebenfalls aus einem 2,0 Liter großen Vierzylinder erzeugt werden. Allerdings verzichtet BMW auf eine sportliche Vermarktung in Form von M-Applikationen, exklusiven Felgen oder einer besonders auffälligen Karosseriegestaltung.

Sportlicher Diesel-Focus mit allen ST-Zugaben

Knapp unter 200 PS soll der ST-Diesel leisten. Er könnte zur beliebteren ST-Variante avancieren.

Auf der Basis des aufgefrischten Focus ST, den wir bereits Mitte 2013 beim Testen erwischt haben, soll die Dieselversion auch die agilere Lenkung und das sportliche Fahrwerk des ST übernehmen. Außerdem dürfte der Innenraum mit Sportsitzen, Sportlenkrad und speziellen Emblemen zur ST-Version getrimmt werden. Eine weitere Besonderheit der ST-Versionen von Ford sind die knalligen Lackfarben, in deren Genuss der sportliche Selbstzünder ebenfalls kommen dürfte. Wann der GTD-Konkurrent auf den Markt kommt, ist zur Zeit nicht bekannt. Der Benziner-ST sollte noch in diesem Jahr vorgestellt werden, vielleicht ja im Doppelpack mit seinem Diesel-Pendant.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.