Ford GT (2016): Vorschau und Marktstart

Ford GT (2016): Vorschau und Marktstart Ford GT (2016): Vorschau und Marktstart Ford GT (2016): Vorschau und Marktstart

Ford GT Prototypen: Knöllchen für Raserei

— 27.09.2016

Polizei blitzt Ford GT auf Testfahrt

In Colorado gerieten gleich drei Prototypen des Ford GT in eine Tempokontrolle. Tempo 80 war erlaubt – das sportliche Trio fuhr deutlich schneller!

Ford GT als Temposünder: Wann erwischt man schon den Prototypen eines Supersportlers?

©Vail Daily

Das dürfte die Chefs bei Ford nicht erfreuen: In Glenwood Canyon, im US-Bundesstaat Colorado, hat die örtliche Polizei nicht einen, nicht zwei, sondern gleich drei Prototypen des neuen Ford GT aus dem Verkehr gezogen. Die Polizisten hielten die drei Vorserienmodelle aber nicht an, weil sie Amerikas neuen Spitzensportler begutachten wollten, sondern weil die GT deutlich zu schnell waren: Statt der erlaubten 50 Meilen pro Stunde (gut 80 km/h) hatte das Trio laut vaildaily.com satte 101 mph (162 km/h) drauf. In den finanziellen Ruin treibt das Ford aber nicht: In Colorado liegen die Kosten für ein Knöllchen zwischen 15 und 100 Dollar. Stuft die Polizei die Fahrt als "Reckless driving" (rücksichtsloses Fahren) ein, sind es maximal 300 Dollar.

Ford GT (2016): Vorschau und Marktstart

Ford GT (2016): Vorschau und Marktstart Ford GT (2016): Vorschau und Marktstart Ford GT (2016): Vorschau und Marktstart
Alle Infos zum Ford GT
So schlägt sich der Ford GT im Windkanal

Ford GT boostet mit über 600 PS

Der Mittelmotor im Ford GT ist ein Sechszylinder mit mehr als 600 PS.

Im neuen Ford GT arbeitet ein 3,5 Liter großer Sechszylinder mit mehr als 600 PS – exakte Daten und Fahrleistungen hat Ford noch nicht bekannt gegeben. Dazu setzt Ford auf extremen Leichtbau unter Verwendung von Aluminium und kohlefaserverstärktem Kunststoff. Ursprünglich sollte es für den GT nur 500 glückliche Kunden geben. Beim ersten Bewerbungsverfahren gab es jedoch mehr als 6500 Interessenten. Deswegen stockt Ford die Produktion bis 2018 auf 1000 Exemplare auf. Einen Preis nennt Ford noch nicht, AUTO BILD erwartet einen Grundpreis von mindestens 300.000 Euro.

Ford GT: Rennversion für Le Mans 2016

Autor: Christoph Richter

Fotos: Vail Daily

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.