Ford Ka Concept (2014): Europapremiere

Ford Ka Concept (2014) Ford Ka Concept (2014) Ford Ka Concept (2014)

Ford Ka Concept (2014): Europapremiere

— 05.12.2013

Der Ka wird ein Weltauto

Ford hat in Barcelona ein seriennahes Konzept der dritten Ka-Generation enthüllt. Die ehemalige Knutschkugel kommt viel erwachsener daher und hat fünf Türen!

Tatsächlich, der nächste Ka kommt mit fünf Türen! Was die Erlkönigfotos schon vermuten ließen, ist jetzt offensichtlich: Ford hat in Barcelona erstmals in Europa ein seriennahes Konzeptfahrzeug der dritten Generation enthüllt. Die Bilder zeigen einen schlanken, erwachsenen und vor allem gewachsenen Kleinwagen, der in Deutschland voraussichtlich "schon in wenigen Jahren" auf den Markt kommen wird.

Alle News und Tests zum Ford Ka

Auffälligste Neuerung: Der Ka bekommt auch hinten Türen.

Weg ist der Schmollmund, verschwunden sind die Glupschaugen und der Hängehintern – der Ka hat sich mächtig herausgemacht. Muss er auch, schließlich soll er laut Ford von Brasilien aus die ganze Welt erobern und so dem Vorbild des ebenfalls in Südamerika gebauten kleinen SUVs EcoSport folgen. Der Hersteller rechnet mit einem Wachstum von 35 Prozent im "Sub-B-Segment" bis 2017 und möchte sich mit dem dritten Ka ein gutes Stück von diesem Kuchen herausfahren.

"Sub-B", das heißt: Der Ka wird wachsen, zu seinen derzeit 3,62 Metern mindestens zehn bis 15, womöglich sogar 20 Zentimeter zulegen. Das dürfte genügen, um den kleinen Ford zu einem echten Viersitzer zu machen – bislang waren die schwer erreichbaren Rücksitze eigentlich nur als Notbank nutzbar. Der Einstieg in den Fond wird dank der neuen hinteren Türen auch deutlich komfortabler werden.

Ford S-Max Concept (IAA 2013)

Ford S-MAX Konzept Ford S-MAX Konzept Ford S-MAX Konzept

Der zweigeteilte, trapezförmige Grill gibt dem Kleinwagen einen energischen Ausdruck.

Optisch tut sich ebenfalls was: Im Gesicht trägt der Ka künftig den zweigeteilten, trapezfömigen Grill der Marke, die Scheinwerfer sind schmaler geschnitten. Das Concept wirkt deutlich dynamischer als der Vorgänger; eine Charakterlinie zieht sich vom Kotflügel bis zum Heck, an dem nach wie vor groß dimensionierte, jedoch deutlich zackigere Leuchten prangen.

Für den Innenraum verspricht Ford "für die Fahrzeugklasse ungewöhnlich hochwertige Materalien" sowie das bekannte Sync-Infotainment-System inklusive Docking-Station für mobile Geräte. Als Antriebe kommen vermutlich Dreizylinder-EcoBoost-Benziner zum Einsatz, die auch ohne Turboaufladung bis zu 80 PS leisten sollen.

Ford Ka Concept (2014): Europapremiere

Ford Ka Concept (2014) Ford Ka Concept (2014) Ford Ka Concept (2014)

Autor: Maike Schade

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.