Ford Ka Opel Agila

Ford Ka/Opel Agila: Vergleich

— 04.10.2011

Kurz vor knapp

Der Ka ist ebenso wenig ein echter Ford wie der Agila ein wahrer Opel. Doch die fremde Abstammung – von Fiat 500 und Suzuki Splash – schadet am Ende nur einem.

Es zählt heute zu den schwierigsten Aufgaben überhaupt für Autoentwickler, ein kompetentes, cleveres kleines Auto für rund 10.000 Euro zu entwickeln. Dagegen entwirft sich ein Bugatti Veyron fast nebenbei. Um Kosten zu senken, kooperieren Hersteller. Beim Ka nutzt Ford Plattform und Architektur des Fiat 500. Beide purzeln im polnischen Tychy vom Band. Im Fall des Agila übernimmt Opel gleich das komplette Auto, pappt an den im ungarischen Esztergom gebauten Suzuki Splash nur Blitz-Embleme.

Überblick Alle News und Tests zu Ford Ka und Opel Agila

Klare Sache bei den Kleinen: Der Opel Agila ist eine bessere Wahl als der Ford Ka.

Eine gute Idee, wie der Vergleich zeigt. Denn der boxige Viertürer raumwundert auf 3,74 Metern, bringt vier Erwachsene unter. Oder Rücksitze und -lehne tauchen zu einer Ebene ab, dann packt der Agila über einen Kubikmeter Gepäck. Wenn Ihnen dagegen jemand eine Mitfahrt im Fond des Ka anbietet, lehnen Sie ab, nehmen Sie den Bus – oder zur Not das Fahrrad. Denn hinten fehlt es in jeder Richtung an Platz, selbst vorn reist es sich gedrängter als im Agila. Zudem nerven die kompliziertere Bedienung oder Detailschwächen wie die Sitzhöhenverstellung, in deren unterster Stufe eine Lücke zwischen Lehne und Sitzfläche klafft. Das bisschen mehr an Temperament, das der Vierzylinder im Ka bietet, tröstet nicht über seinen höheren Verbrauch und sein träges Wesen hinweg. Mit seinem trommeligen Lauf wirkt der quirlige Dreipötter im Agila energischer, zudem schaltet sich das Getriebe knackiger. Nur bei Fahrdynamik und Bremswerten liegt der agile Ka vorn. Dafür federt der Agila besser. Mehr als genug Gründe also, dass ausgerechnet ein Opel, der keiner ist, den Sieg für die Rüsselsheimer einfährt.
Fahrzeugdaten Ford Ka 1.2 Opel Agila 1.0
Motor Vierzylinder, vorn quer Dreizylinder, vorn quer
Nockenwellenantrieb Zahnriemen Kette
Hubraum 1242 cm³ 996 cm³
kW (PS) bei 1/min 51 (69)/5500 48 (65)/6000
Nm bei 1/min 102/3000 90/4800
Vmax 159 km/h 160 km/h
Getriebe Fünfgang manuell Fünfgang manuell
Antrieb Vorderradantrieb Vorderradantrieb
Testwagenbereifung 195/45 R 16 Y 185/60 R 15 H
Abgas CO2 115 g/km 120 g/km
Verbrauch (Werksangabe) 5,8/4,4/4,9 l 5,9/4,4/5,0 l
Tankinhalt 35 l/Super 45 l/Super
Anhängelast gebr./ungebr. keine keine
Kofferraumvolumen 224–710 l 225–1050 l
Länge/Breite/Höhe 3620/1658/1505 mm 3740/1680/1590 mm
0–100/0–130 km/h 13,6/28,5 s 15,2/28,8 s
Elastizität 80–120 km/h 26,1 s (5. Gang) 26,4 s (5. Gang)
Leergewicht/Zuladung 1024/296 kg 1034/451 kg
Bremsweg (warm/kalt) 36,3/36,2 m 37,7/39,2 m
Innengeräusch 50/100/130 km/h 62/70/75 dB (A) 61/69/73 dB (A)
Testverbrauch – CO2 5,8 l – 138 g/km 5,5 l – 130 g/km
Reichweite 600 km 810 km
Grundpreis 9700 Euro 10.400 Euro

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.