Ford Focus LPG

Ford LPG-Fahrzeuge

— 05.08.2008

Kürzer warten, weiter fahren

Ford hat die Autogas-Antriebe für den Focus und den C-Max weiter optimiert. Bei gleich großem Tank steigt die Reichweite im Gasbetrieb um etwa 50 Kilometer. Auch die Lieferzeiten fallen künftig kürzer aus.

Ford setzt weiter auf Gas als alternativen Antrieb und hat das vollelektronische Gassystem des Ford Focus LPG und des C-Max LPG optimiert. Der Flüssiggasverbrauch beider Modelle sinkt um jeweils rund einen Liter pro 100 Kilometer, was sich in der Praxis in einer Reichweitensteigerung von jeweils rund 50 auf 450 Kilometer wiederspiegelt. Gleichzeitig verlagert Ford die Produktion der LPG-Modelle von Mainz in das Werk Saarlouis (Saarland). Weil die Produktionskapazitäten steigen und der Transport von Saarlouis nach Mainz wegfällt, verkürzen sich die Lieferzeiten laut Ford deutlich. Bislang entstehen jährlich 550 Pkw und 150 Transit bei Ford, dank der Umstrukturierung sollen es künftig 2000 Fahrzeuge pro Jahr werden. Auch die Erdgasvarianten von Focus und C-Max sollen mittelfristig komplett im Saarland gebaut werden, während die Produltion des Transit LPG in Mainz bleibt.

Die Kosten bleiben unverändert: Für Focus und C-Max beträgt der Mehrpreis für die Umrüstung auf Erdgasantrieb (CNG) jeweils 3275 Euro, die Umrüstung auf Autogasantrieb (LPG) schlägt mit jeweils 2500 Euro zu Buche. Der Transit kostet mit Erdgasantrieb ab 3950 Euro mehr, die Umrüstung auf Flüssiggasantrieb ist ab 2920 Euro zu haben.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.