Ford Model 40 Special Speedster

Ford Model 40 Special Speedster von 1934

— 01.09.2011

Wiederbelebte Schönheit

Ihn umgibt ein Hauch von Mystik und 77 Jahren Geschichte: Ein retro-restaurierter Ford Model 40 Special Speedster wurde in Pebble Beach präsentiert. Er bestach mit zeitloser, puristischer Schönheit.

Seine Reise dauerte viele Jahrzehnte, umfasste zahlreiche Modifikationen und führte durch jede Menge Besitzerhände. Jetzt ist er wieder zu Hause in Michigan und zurückversetzt in den zeitlos schönen Originalzustand: ein 1934er Ford Model 40 Special Speedster von Edsel Ford. Seine beeindruckende Renaissance erlebte der Zweisitzer auf der Monterey-Week und dem Concours d'Elegance in Pebble Beach. Klare Linie, puristische Form, dazu ein veritabler V8-Motor unter der edlen Haube: Die Eleganz des 77 Jahre alten Unikats machte in Kalifornien Historie fast greifbar.

Mehr Infos: Highlights von Pebble Beach 2011

Historie fast greifbar: Der Ford Model 40 Special Speedster wurde nach über 70 Jahren fast in den Originalzustand zurückversetzt.

Die persönliche Geschichte des Speedster beginnt zwei Jahre vor seiner Schöpfung: Edsel Bryant Ford, Sohn von Firmengründe Henry, kehrte 1932 aus Europa zurück und bat Chefdesigner E.T. "Bob" Gregorie um die Konstruktion eines Sportscars "ähnlich denen vom Kontinent". Die Ansprüche waren hoch: Edsels Meinung nach sollte jeder Alltagsgegenstand – also auch Automobile – als Kunstwerke angesehen werden können. Nach anfänglicher Enttäuschung modifizierte Gregorie den 1934 Ford dermaßen, dass er als solcher kaum noch zu erkennen war: mit Aluminium-Body und versetztem Cockpit, scheinbar länger, niedriger, stromlinienförmiger, ja dramatischer. Auffällig die großen Rundscheinwerfer auf Achshöhe. Lackierung: "Pearl Essence Gunmetal Dark". Interieur: Leder. Der rund 100 PS starke Mercury-V8-Motor soll Überlieferungen zufolge erst 1940 verbaut worden sein.

Übersicht: Alles zu Ford-Klassikern

Es folgten weitere Verfeinerungen und nach Edsels Tod 1943 die große Odyssee durch die USA. Nur selten noch tauchte er auf. Wurde er gar zerstört? Zum Glück nicht. 1958 kaufte ihn ein Soldat der Navy in Florida für 603 Dollar, ehe er wieder abtauchte. Bis zu seinem glanzvollen Comeback dank Bill Warner 1999 beim Amelia Island Concours d'Elegance. Neun Jahre später erwarb ein unbekannter Sammler aus Texas das Unikat für 1,76 Millionen Dollar! Nach dessen Tod kehrte der historische Speedster schließlich heim ins Edsel & Eleanor Ford House bei Detroit, mit zahlreichen Modifikationen am Grill, Motor, Lackierung oder Interieur. Erst RM Motor Restauration aus Kanada versetzte den edlen Ford Special Speedster wieder in den Zustand, in dem ihn sein Schöpfer so liebte.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.