Ford Weltweit: Die spektakulärsten Modell von Ford

Lincoln MKX Ford Crown Victoria Ford Falcon Ute

Ford-Modellpalette weltweit

— 05.01.2010

Ford, die kaum jemand kennt

Die internationale Produktpalette von Ford ist alles andere als übersichtlich. autobild.de hat sich durchgearbeitet und zeigt die spektakulärsten Modelle aus sechs Kontinenten.

Kennen Sie die "One-Ford"-Strategie? Hierbei handelt es sich um das pflaumenblaue Gegenstück zur modularen Plattformstrategie von VW. Ziel ist es, Autos auf Basis einheitlicher Komponenten zu bauen, die den globalen Kundenwünschen entsprechen. "Weltautos", sagt Ford dazu. Klingt ganz stark nach Einheitsbrei, ist aber deutlich mehr. Das Programm ist sechs Jahre alt und und die Jungs aus Dearborn sind weit davon entfernt, auf allen Märkten die gleichen Autos anzubieten. Doch die Trends gleichen sich an. Dicke SUVs zum Beispiel galten lange als amerikanische Marotte, die dem kulturellen Gedächtnis der einstigen Siedler zugeschrieben wurde. Der Wilde Westen und die ständigen Übergriffe der Ureinwohner erforderten eine große, sichere Kutsche, um gefahrlos durch die Prärie zu reisen. Etwas schief das Bild, keine Frage. Allerdings erfreuen sich übergewichtige Geländelimousinen auch in Europa immer größerer Beliebtheit. Ganz ohne angreifende Indianer.

Alle News und Tests zu Ford finden Sie hier

Des Cowboys Kutsche: Die F-Series-Trucks von Ford gehören in den USA seit Jahrzehnten zu den beliebtesten Fahrzeugen.

Bei den unbekannten Fords beginnt das große Staunen bereits am Rande Europas. Wenige Kilometer vor Istanbul liegt die Zentrale der Firma Ford Otosan. Das türkische Werk baut den Ford Cargo. Der imposante LKW zählt zu den größten Fahrzeugen überhaupt, die die blaue Ford-Pflaume am Grill tragen dürfen. Beim Stichwort groß denkt man natürlich unweigerlich an die Heimat von Ford. Allerdings gilt es da zu relativieren: Europäische Fords der Kompaktklasse werden in den USA längst verkauft und als ökofreundliche Spritsparer gepriesen. So bietet Ford zum Beispiel seit 2009 in Nordamerika den Fiesta an. Ein Auto dieser Art wurde in den Vereinigten Staaten vor 20 oder 30 Jahren noch als automobile Mangelerscheinung wahrgenommen. Mit mindestens zwei Zylindern und drei Litern Hubraum zu wenig setzte man sich schnell dem Verdacht aus, der heimischen Ölindustrie schaden zu wollen. Die gewaltigen Pick-Up-Trucks, neben denen sogar ausgewachsene Männer zu Däumlingen verkommen, warten am anderen Ende der US-Ford-Nahrungskette aber immer noch. Daran hat sich bis heute nichts geändert.

Hier gehts zu den Taxis aus aller Welt

Der Lincoln MKT ist ein knapp 5,30 Meter langes SUV. Ein Audi Q7 ist vergleichbar. Der Audi kommt auf etwas mehr als fünf Meter.

Nicht zu vergessen die Luxus-Tochter Lincoln, die Ford daheim und auf unzähligen Märkten vertreibt. Abgesehen von Europa. Um uns macht Lincoln, benannt nach dem ehemaligen US-Präsidenten, einen großen Bogen. Wir schlagen einen noch größeren und landen "Down Under". In Australien stellt Ford nämlich noch einen echten Exoten her. Der heckgetriebene Falcon wird nur auf dem fünften Kontinent und in Neuseeland vertrieben. Unter der Haube eine seltene Spezies: Vier Liter Hubraum verteilen sich auf sechs Zylinder, die in Reihe angeordnet sind. Neuesten Gerüchten zufolge will Ford die Produktion in Australien bis 2016 einstampfen. Es wäre ein Jammer!

Die Autos der 90er: Amis und Briten

Vorerst freuen wir uns aber, dass es bei den Modellen dieser ruhmreichen Marke weltweit noch jede Menge Unterschiede gibt. Mit exotischen Fahrzeugen, die uns staunen, schmunzeln und gelegentlich den Kopf schütteln lassen. Die Fords dieser Welt finden Sie oben in der Bildergalerie.



Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.