Ford B-Max

Ford ruft vier Baureihen zurück

— 23.09.2013

Zäpfchen gegen Verstopfung

Ford ruft frisch produzierte Fahrzeuge der Baureihen Fiesta, B-Max, Focus und C-Max zurück. Ein verstopfter Zapfen macht die Autos zu Stinkern.

Ford ruft in Deutschland rund 2600 frisch produzierte Fahrzeuge der Baureihen Fiesta, B-Max, Focus und C-Max in die Werkstätten. Betroffen sind Autos aus dem Bauzeitraum vom 17. Juni bis 17. Juli 2013 mit dem 1,0-Liter EcoBoost-Benzindirekteinspritzer-Motor (bezogen auf den Fiesta zusätzlich auch mit dem 1,0-Liter-Duratec-Motor).

Alle News und Tests zu Ford

"Infolge eines Fertigungsfehlers wurden einige Fahrzeuge möglicherweise mit einem fehlerhaften Abschnitt des Motor-Ansaugluftkanals ausgestattet. Der Zapfen, der die Verbindung von der Kraftstoffdampf-Rückgewinnung (Aktivkohlebehälter) aufnimmt, ist möglicherweise nicht korrekt geformt und könnte verstopft sein. Dies führt dazu, dass das Fahrzeug möglicherweise die geltenden Emissionsvorschriften nicht einhält." In der Werkstatt wird die Zapfenöffnung am Ansaugluftkanal überprüft, bei Verstopfung wird ein neuer Zapfen eingebaut. Für diesen fast schon medizinisch anmutenden Eingriff veranschlagt Ford etwa 20 Minuten Arbeitszeit.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung