Ford Tourneo Connect BEV in Genf 2009

Ford Tourneo Connect BEV Ford Tourneo Connect BEV

Ford Tourneo Connect BEV in Genf 2009

— 04.03.2009

Elektrifizierter Laster

Emissionsfrei durch die Innenstadt – eine Vision, die nicht nur Pkw beflügeln soll. Ford hat den Kleintransporter Tourneo Connect für den urbanen Bereich zum Stromer gemacht. Premiere ist auf dem Genfer Salon 2009.

Der tägliche Lieferverkehr in den Innenstädten macht Dreck und Lärm. Ford will mit einem reinen Elektro-Antrieb gegensteuern. Auf den Genfer Salon 2009 steht der Prototyp eines Tourneo Connect mit dem unauffälligen Kürzel BEV. Das steht für Battery Electric Vehicle, das künftig den emissionsfreien Transport in Innenstädten möglich machen könnte. Gleichzeitig hat Ford dem Tourneo Connect ein kleines Facelift gegönnt. Für die Entwicklung des Antriebes hat sich Ford die britische Tanfield-Gruppe ins Boot geholt, die bereits seit 1920 Fahrzeuge mit Elektro-Antrieb baut. In Großbritannien und einigen einigen anderen europäischen Märkten (allerdings nicht in Deutschland) bietet Ford bereits eine Elektro-Variante des Transit an. Noch in diesem Jahr soll auch ein erster Transit Connect BEV in Großbritannien ausgeliefert werden. Ob auch der kleinere Tourneo Connect BEV in Serie gehen soll, will Ford von den Reaktionen in Genf abhängig machen.

Hier geht es zur Sonderseite über den Genfer Salon

Zum Aufladen wird der Elektro-Transporter einfach an die Steckdose gehängt.

Das Tourneo Connect BEV-Konzeptfahrzeug in Genf nutzt einen 21 kWh starken Lithium-Ionen-Batteriepack, der einen 68 PS starken Magnet-Motor antreibt. Der überträgt das Drehmoment über Eingangsgetriebe direkt an die Halbwellen der Vorderräder. Laut Ford kommt der grüne Transporter immerhin 160 Kilometer weit und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 113 km/h. Zum Aufladen kann der Stromer an jede Standard-Steckdose angeschlossen werden, nach sechs bis acht Stunden ist die Batterie wieder voll. Mit der Tourneo Connect BEV-Studie präsentiert auch gleich ein kleines Facelift, mit dem der Kleintransporter im Verlauf des Jahres zu den Kunden rollt. Frontschürze und Grill wurden dem "Kinetic Design" der Pkw-Baureihen angenähert, dazu kommen neue Leuchten vorn wie hinten. Innen werden bessere Sitze verbaut und das Armaturenbrett aufgehübscht.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.