Ford Vertrek Concept Car: Detroit Auto Show 2011

Ford Vertrek Concept Car Ford Vertrek Concept Car

Ford Vertrek Concept Car: Detroit Auto Show 2011

— 10.01.2011

Neuer Kuga im Anmarsch

Bekommt der Ford Kuga schon bald einen Nachfolger? Die Studie Vertrek zeigt, wie der aussehen könnte. Das SUV, das trotz kompakter Abmessungen viel Platz bieten soll, zeigt sich auf der Detroit Auto Show 2011.

Jeder Autobauer träumt von der eierlegenden Wollmilchsau auf Rädern. Ein Auto, das höchsten Nutzen mit Sparsamkeit verbindet und dazu auch noch gut aussieht. Ford will das mit seiner nächsten kompakten SUV-Generation schaffen und zeigt uns auf der Detroit Auto Show 2011 (13. bis 23. Januar) mit dem Vertrek, wie das aussehen könnte. Der Vertrek bewegt sich größenmäßig auf dem Niveau von Kuga und Escape, ist also um die 4,5 Meter lang. Dabei soll er ähnlich viel Kofferaumvolumen bieten wie der aktuelle Escape, und das liegt bei üppigen 828 bis 1879 Litern. Doch warum beerdigt Ford den Kuga bereits nach drei Jahren Laufzeit und trotz ordentlicher Verkäufe? Ganz einfach, künftig wird das SUV der "One Ford"-Strategie folgend ein Weltauto, getrennte Modelle für Europa und die USA sind nicht länger angedacht, um Kosten zu sparen.

Überblick: Die Stars der Detroit Auto Show 2011

Die Linie ist durchaus gefällig, zudem soll der Vertrek auch richtig Platz bieten.

Das Design des Vertrek mischt sportliche Elemente mit kleinen Kniffen, die das Auto kleiner wirken lassen. So ist der Trapezgrill im Stoßfänger weiter nach unten gezogen, die Motorhaube gepfeilt und die Radkästen weit ausgestellt, das sorgt für einen bulligen Auftritt. Dagegen setzt Ford die schmalen Scheinwerfer, ein längs über das Dach gezogenes, schmales Glasdach oder filigran designte Felgen. Innen gibt sich der Vertrek erstaunlich luftig, obwohl die vier Einzelsitzschalen wenig praxistauglich sind. Das Cockpit wirkt zierlich und erinnert ein wenig an aktuelle Volvo-Modelle.

Überblick: Alle News und Tests zu Ford

Auffällig: die schmalen A-Säulen und die futuristischen Instrumente.

Bei den Motoren kommen natürlich nur die neuen EcoBoost-Aggregate in Frage. Das Vertrek hat einen 1,6 Liter großen EcoBoost-Vierzylinder mit einem verbrauchssenkenden Start-Stopp-System an Bord. Als Option dienen sparsame Diesel, dazu sollen Sechsgang-Getriebe (in den USA durchaus nicht die Regel) den Durst weiter zähmen. Ob auch der Elektro-Motor aus dem Focus Electric in Frage kommt, lässt Ford offen. Dazu gibt es reichlich elektronische Helfer für Komfort und Sicherheit. Die Auswahl reicht vom halbautomatischen Einpark-Assistenten über einen "Toter-Winkel"-Assistenten, schlüsselfreiem Zugang bis hin zu modernen Sound & Connect-Lösungen (Bezeichnung in den USA: SYNC) für die Integration von Mobiltelefonen und externen Speichermedien in das Audio-System des Fahrzeugs.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.