Formel 1 2006

Formel 1 2006

— 10.02.2006

Rio bewirbt sich als Spa-Ersatz

Nachdem der Große Preis von Belgien aus dem F1-Kalender gestrichen wurde, bietet Rio erstmals seit 1989 ein Rennen auf dem Circuit Nelson Piquet an.

Die Stadt Rio DE Janeiro hat dem Automobil-Weltverband FIA angeboten, den aus dem Formel-1-WM-Kalender 2006 gestrichenen Großen Preis von Belgien in Spa durch ein Rennen in Brasilien zu ersetzen. Die FIA hatte am Mittwoch (8. Januar) den Grand Prix von Belgien abgesagt, da man den Streckenbetreibern die Möglichkeit geben wollte, die umfangreichen Umbaumaßnahmen an den Einrichtungen des Traditionskurses in Ruhe fertigstellen zu können.

Der Bürgermeister von Rio schlug nun vor, daß man dieses Rennen auf dem Circuit "Nelson Piquet" in der Nähe von Rio austragen solle. Diese Rennstrecke wird derzeit zwar umgebaut, soll aber rechtzeitig bis zum 17. September fertiggestellt sein. Rio war zwischen 1981 und 1989 Austragungsort des Grand Prix von Brasilien, der ansonsten in Interlagos bei São Paulo stattfindet – so auch das Saison-Finale am 22. Oktober.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.