Das Cavallino kann sich stolz in die Höhe recken: Bei Ferrari läuft's auch 2009

Formel 1 2009

— 28.10.2009

Ferrari: Anhaltender Erfolg trotz Krise

Ferrari hat die ersten neun Monate des Jahres 2009 trotz der anhaltenden Wirtschaftskrise gut überstanden: Umsatz geht leicht zurück, Marktanteil steigt

Wenn man aus der weltweiten Automobilbranche angesichts der anhaltenden Wirtschaftsflaute ein lautes Stöhnen hört, dann kann Ferrari gleichzeitig noch lächeln. Der italienische Sportwagenbauer hat in den ersten drei Quartalen des Jahres 2009 nur geringe Rückgänge hinnehmen müssen, das Kerngeschäft der emotionalen Marke ist offenbar nach wie vor kerngesund.

Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo stellte am Abend die Bilanz der ersten neun Monate des Jahres vor und machte damit mehr als deutlich, dass sich der Sportwagenbauer bestens behaupten konnte. Aber natürlich wird auch für Ferrari 2009 nicht zum Jahr des überschwänglichen Jubels. Nach drei Quartalen liegt man mit einem Umsatz von 1.287 Millionen Euro gut auf Kurs. Zum Vergleich: Im Rekordjahr 2008 verzeichnete man zum gleichen Zeitpunkt 1.419 Millionen Euro Umsatz.

Der Absatz von Neufahrzeugen mit dem springenden Pferd ging um 6,9 Prozent auf 4.680 Stück zurück. Gleichzeitig konnte man - im Gegensatz zu vielen anderen Automobilherstellern - mit 176 Millionen Euro (2008: 243 Millionen) immer noch einen guten Profit einfahren. Die zwar rückläufigen Zahlen haben aber positive Aussagekraft. Dies verdeutlich ein Blick auf den Marktanteil.

Im Schnitt ging der Absatz in jenen Märkten, die Ferrari bedient, um 40 Prozent zurück. Die Italiener verloren im Vergleich dazu nur 6,9 Prozent, der Marktanteil konnte im Zuge dessen teils deutlich gesteigert werden. Nicht nur Zahlen standen am Abend auf der Agenda, sondern auch Namen. Gianni Baldi (FIAT Gruppe) und Khaldoon Khalifa Al Mubarak (Mubadala) wurden in den Vorstand berufen. Sie lösen Jean Todt und Ferruccio Luppi ab, die aus dem Gremium ausgeschieden sind.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.