Adrian Sutil wundert sich über die Meinung von Jarno Trulli zur Kollision

Formel 1 2009

— 29.10.2009

Pressekonferenz: Stunk zwischen Sutil und Trulli

Hitziges Wortgefecht in Abu Dhabi: Adrian Sutil und Jarno Trulli sind immer noch unterschiedlicher Meinung, was ihre Kollision in São Paulo angeht

Man sollte meinen, dass fast zwei Wochen Abstand die Gemüter beruhigen müssten, doch dem scheint nicht so zu sein: Im Rahmen der heutigen FIA-Pressekonferenz in Abu Dhabi fiel das Wort unter anderem auf die Kollision zwischen Adrian Sutil und Jarno Trulli in der ersten Kurve in São Paulo. Die beiden lieferten sich daraufhin vor den Augen der Journalisten ein hitziges Wortgefecht. Damit sich unsere Leser selbst ein Bild davon machen können, haben wir den Wortlaut der Auseinandersetzung ungekürzt abgetippt.

Frage: "Jarno und Adrian, ich frage mich, ob ihr eure Differenzen nach dem Meinungsaustausch infolge der Kollision in der ersten Runde in Brasilien schon beigelegt habt."

Trulli: "Ich denke, wir werden das vielleicht morgen im Fahrerbriefing und auch im GPDA-Briefing diskutieren. Es war sehr enttäuschend, das Rennen so zu beenden, besonders in der ersten Runde. Ich hatte offensichtlich jeden Grund, extrem wütend zu sein. Ich kann beweisen, dass ich auf gleicher Höhe war. Morgen werden wir das besprechen."

Sutil: "Ich finde, da gibt es nichts zu diskutieren. Es war ein offensichtlicher Zwischenfall. Für mich war es unterm Strich sehr enttäuschend, sogar mehr als für ihn, denn ich war derjenige, der normal gefahren ist. Er hat die Kontrolle verloren und ist mir ins Heck gekracht, also war es nicht mein Fehler, sondern seiner. Ich kann ehrlich gesagt nicht ganz nachvollziehen, weswegen er sich so aufregt..."

Trulli: "Wenn du willst, kann ich dir einige Bilder zeigen. Ich weiß nicht, ob du blind bist, aber die zeigen ganz klar, dass mein Frontflügel neben deinem ist, also..."

Sutil: "Ja, aber du versuchst mich außen auf dem Randstein zu überholen. Da gab es kein Problem..."

Trulli: "Du meinst also, du hättest nicht die Linie gewechselt?"

Sutil: "Nein, sondern du bist einfach nicht vom Gas gegangen. Das Gleiche ist in Barcelona passiert, als du die Kontrolle verloren hast und in einen Force India gekracht bist. Manchmal musst du halt auch..."

Trulli: "Ich habe das Auto einfach verloren..."

Sutil: "Rechne mit den Limits des Autos. Wenn es keinen Platz gibt, musst du zurückstecken. So läuft das im Racing. Ich weiß nicht, wie lange du das noch lernen willst."

Trulli: "In Barcelona habe ich mich gedreht und er hat mich getroffen, weil er den Randstein berührt hatte. Er hat die Strecke abgeschnitten und ging nicht vom Gas. Aber lassen wir das lieber."

Fernando Alonso: "Können wir inzwischen schon mal gehen?"

Sutil: "Nein, nein. Schaut euch das Rennen in Barcelona an. Ich habe nicht dich getroffen, sondern du mich. Ich verstehe dein Problem nicht, aber vielleicht sind deine Augen das Problem."

Trulli: "Mir ist er egal."

Sutil: "Ich weiß nicht, was er meint, sorry."

Frage: "Nach der Kollision hat Jarno wild gestikuliert. Vielleicht seid ihr euch ja wenigstens darüber einig, was da alles gesagt wurde..."

Trulli: "Ich war wütend und ich habe gesagt: 'Hast du mich nicht gesehen?' Ich war neben ihm und er hat mich nach außen gedrängt, bis ich auf dem Randstein war. Ich konnte es nicht glauben..."

Sutil: "Der Randstein - es ist doch kein Problem, auf dem Randstein zu fahren. Wo ist das Problem?"

Trulli: "Okay, dann ist es eben kein Problem, okay. Solange wir die Regeln kennen!"

Sutil: "Ich kenne die Regeln."

Trulli: "Fantastisch."

Frage: "Fernando, du warst hinter den beiden. Kannst du uns deine Meinung zu der Kollision verraten?"

Alonso: "Ich habe mehr oder weniger alles gesehen - aus der zweiten oder dritten Reihe, denn ich hatte zwei Autos vor mir. Aber wie Jarno schon gesagt hat: Wir werden das morgen im Fahrerbriefing besprechen - und zwar gründlich."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.