Kimi Räikkönen hätte gern ein etwas flotteres Auto

Formel 1 2009

— 30.10.2009

Ferrari kämpft gegen das übliche Übel an

Während man unbedingt noch den dritten Rang in der Konstrukteurswertung holen möchte, kämpfen die Piloten mit dem unterlegenen Material

Kimi Räikkönen schaffte es im 2. Freien Training zum Großen Preis von Abu Dhabi mit 0,680 Sekunden Rückstand gerade so eben als Zehner in die Top 10. Teamkollege Giancarlo Fisichella musste sich mit 1,625 Sekunden Rückstand und Position 17 zufrieden geben.

"Das Auto ist nicht schlecht zu fahren, aber es ist einfach langsam und es fehlt ihm an Haftung, so wie das in diesem Jahr sehr häufig der Fall gewesen war", so Räikkönen. "Es ist nicht so, als würde es einen spezifischen Grund geben, warum es nicht gut läuft, aber mehrheitlich hängt es mit unserer Entscheidung zusammen, die Entwicklung des F60 zu stoppen. Unser Leistungsniveau geht im Vergleich zu den anderen also von Rennen zu Rennen zurück, da so viele Teams immer noch an den diesjährigen Autos arbeiten."

"Es gibt nur ein paar Kurven, in denen man einen Unterschied ausmachen kann, nahe des Starts der Runde. Dann gibt es ein paar sehr starke Bremspunkte und langsame Kurven, wo die Stabilität am Eingang und die Beschleunigung am Ausgang die wichtigen Faktoren sind."

"Wie es ist, vom Tageslicht in das künstliche Licht zu fahren? Nach zwei Rennen in Singapur verursacht es keine Probleme. Und was mit dem Ausgang der Boxengasse ist? In Bezug auf das Layout ist er ziemlich ähnlich jenem von Interlagos, abgesehen von der Tatsache, dass es hier eine Mauer anstatt einer Leitplanke gibt."

"Dies wird zu einer Art zweitem Heimrennen für Ferrari, denn hinter der Strecke wird der erste Themen-Park berichtet, der dem Unternehmen aus Maranello gewidmet ist", so Fisichella. "Was die Strecke betrifft, so kann ich sagen, dass der schönste Teil der erste Abschnitt mit den schnellen Kurven ist. Ich denke, dass es eine Chance gibt, auf die langen Geraden zu überholen, während der Ausgang der Boxengasse ein wenig gefährlich ist. Aber es gibt nichts, was man tun kann, um dies zu verändern."

"In der zweiten Einheit wurde die Strecke weniger rutschig, als die Temperaturen nach unten gingen. In der ersten Einheit hatte ich ein wenig damit zu kämpfen, auf der Strecke zu bleiben, und ich hatte eine Menge Graining. Wir haben am Auto nichts Neues und müssen versuchen, unser Bestes zu geben, an seinem Setup zu arbeiten."

"Dies war ein Freitag wie so viele andere, die wir in dieser Saison hatten", so Chefingenieur Chris Dyer. "Wir waren in der Lage, unser gesamtes Programm mit beiden Fahrern abzuschließen, und sammelten eine Menge Daten, die wir heute Abend und Morgen in Vorbereitung auf das Qualifying und das Rennen analysieren."

"Unsere Geschwindigkeit im Rennen scheint ziemlich gut zu sein, während wir damit kämpfen, auf der ersten gezeiteten Runde eine gute Zeit aus unserem Auto herauszuholen, was im Qualifying gegen uns sprechen könnte."

"Was die Leistung der Reifen betrifft, so ist es zumindest auf Basis dessen, was wir heute gesehen haben, noch nicht klar, welches in der Qualifikation die schnellste Mischung sein wird. Wir könnten also ein paar andere Entscheidungen sehen als gewöhnlich."

"Wir sind uns der Schwierigkeiten bewusst, mit denen wir es an diesem Wochenende zu tun bekommen", so Teamchef Stefano Domenicali. "Unserer Hauptgegner im Kampf um den dritten Platz in der Konstrukteurswertung machen eine sehr positive Phase durch, während wir aus der Notwendigkeit eine Tugend machen müssen, versuchen müssen, das Maximum aus dem zu holen, mit dem wir arbeiten müssen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir nicht bis zum Ende der letzten Runde kämpfen werden, da wir nicht diejenigen sind, die leicht aufgeben."

"Was den technischen Aspekt des ersten Tages mit dem Freien Training betrifft, möchte ich im Namen des gesamten Teams den Organisatoren des Grand Prix zu der Arbeit gratulieren, die sie verrichtet haben. Yas Marina wird, teilweise dank des Ferrari World Park Abu Dhabi, der Ort für alle Rennsport-Fans werden."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.