Sebastian Vettel möchte sich den zweiten Platz in der WM-Wertung sichern

Formel 1 2009

— 30.10.2009

Motorwechsel bei Webber - Lob für den Motor von Vettel

Während bei Webber zwischen den Trainings das Triebwerk gewechselt werden musste, verteilte Vettel Lob für sein Auto und den Renault-Motor

Nachdem es mit dem Gewinn des WM-Titels nicht geklappt hat, möchte sich Sebastian Vettel in Abu Dhabi zumindest Position zwei sichern. Am Freitag konnte der Deutsche mit 0,284 Sekunden Rückstand als Vierter auch vor seinen Widersacher Rubens Barrichello kommen. Teamkollege Mark Webber belegte mit 0,377 Sekunden Rückstand Position sieben.

"So, dies war das letzte Freitagstraining des Jahres", so Vettel. "Ich möchte Renault meinen Dank aussprechen, viele Leute haben nicht geglaubt, dass wir es schaffen würden, durchzukommen, ohne einen Motor zu wechseln, aber hier haben wir an einem weiteren Freitag eine Menge Kilometer ohne ein einziges Problem abgespult."

"Abu Dhabi ist ein neuer Kurs, es gibt also neue Bedingungen - inklusive der Tatsache, dass wir zu Beginn im Tageslicht fahren und die Einheit in der Nacht beenden, was ziemlich aufregend ist. Natürlich war der Kurs zu Beginn sehr grün und rutschig, aber alles in allem ist es ziemlich aufregend, hier zu fahren, es gibt ein paar gute Kurven."

"Es ist zudem ziemlich speziell, unter einem Hotel zu fahren! In Bezug auf die Leistung sehen wir ziemlich gut aus. Wir wissen nicht, was wir hier zu erwarten haben, aber es scheint, als wären wir ganz konkurrenzfähig, auch wenn wir abwarten müssen, wie konkurrenzfähig. Auch wenn es eine neue Strecke ist, war es ein gewöhnliches Training an einem Freitag, und wir haben getestet, welche Reifen am besten funktioniert."

"Dies war ein produktiver erster Tag auf einer neuen Strecke", so Webber. "Zwischen dem ersten und dem zweiten Training hatten wir einen Motorwechsel. Die Jungs haben brillante Arbeit geleistet, um das Auto rechtzeitig wieder fertig zu bekommen. Abgesehen davon haben wir mit den normalen Reifen-Vergleichen und andere Tests weitergearbeitet, die wir an einem Freitag durchführen. Auch wenn es eine neue Strecke ist, war es also ein normaler Freitag."

"Die Strecke ist ziemlich gut - es ist nicht Spa, aber es ist auch nicht Bahrain! Sie ist nicht schlecht. In Bezug auf die Sicht gab es am Nachmittag im ersten Training und am frühen Abend während des zweiten Trainings einen Unterschied - es ist eine andere Atmosphäre, wenn die Lichter eingeschaltet sind, aber wir sind dies von Singapur gewohnt."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.