Lewis Hamilton führte, bis er wegen Bremsproblemen aufgeben musste

Formel 1 2009

— 01.11.2009

Technik kostet McLaren-Mercedes letzten Saisonsieg

Mit einem Bremsdefekt fiel Lewis Hamilton in aussichtsreicher Position aus - Teamkollege Heikki Kovalainen fuhr der Konkurrenz hinterher

Lewis Hamilton, von der Pole Position gestartet, fiel nach Führung in den ersten 16 Runden im 20. Umlauf des erstmals ausgetragenen Grand Prix von Abu Dhabi aus. Das Team rief ihn wegen eines Bremsproblems aus Sicherheitsgründen an die Box und beendete sein Rennen. Nach 55 Runden auf der beeindruckenden neuen Strecke von Yas Marina wurde Teamkollege Heikki Kovalainen Elfter.

"Mir gelang ein super Start und ich gewann dabei fünf Positionen", so Kovalainen. "Doch mein Auto war nicht so stark wie ich es erwartet hatte, was wohl auch am hohen Gewicht wegen der großen Spritmenge lag. Ich gab bis zur letzten Kurve alles, aber nach meinem Boxenstopp funktionierte das KERS Hybrid nicht mehr und deshalb war mehr als Platz elf nicht drin."

"Ich startete gut, allerdings merkte ich bald, dass etwas mit den Bremsen nicht stimmte", so Hamilton. "Nach drei oder vier Runden stellte sich ein Problem mit den Belägen hinten rechts heraus. Deshalb gelang es mir nicht, den Vorsprung vor Sebastian Vettel und Mark Webber zu vergrößern."

"Als es schlimmer wurde, beendete ich mein Rennen eine Runde nach meinem Boxenstopp. Das war wirklich schade, denn so konnten wir die überlegene Leistung unseres Autos am bisherigen Wochenende nicht fortsetzen. Ich kann die nächste Saison kaum erwarten, denn dann will ich wieder um die Weltmeisterschaft kämpfen."

"Lewis fuhr das ganze Wochenende und das ganze Jahr über großartig", so Teamchef Martin Whitmarsh. "Leider zeigte nach fünf Runden des heutigen Rennens der Bremsbelag hinten rechts eine ungewöhnlich hohe Abnutzung; deshalb beendeten wir Lewis' Rennen aus Sicherheitsgründen. Das war wirklich schade, denn bis dahin zeigte er hier in Abu Dhabi einen unglaublichen Speed.

"Deshalb war das heutige Rennen für uns das enttäuschende Ende einer schwierigen Saison - dennoch gibt es viele Gründe sich zu freuen. Das Team arbeitete das ganze Jahr über äußerst hart, um den MP4-24 zu verbessern. Er gehörte zu Saisonbeginn zu den langsameren Autos, doch in den letzten acht Rennen gewannen wir zweimal und holten zum Abschluss hier am Samstag eine überlegene Pole-Position."

"Noch wichtiger ist aber, dass die Arbeiten am MP4-25 gute Fortschritte machen - der neue ist schneller als das jetzige Auto und wir sind zuversichtlich, dass die Entwicklung bis zum Saisonbeginn 2010 weiter gut voran geht."

"Zurück zu diesem Wochenende. Heikki hatte Pech, weil er ohne eigene Schuld als 18. starten musste. Mit einer guten Mischung aus Angriffslust und Disziplin startete er sehr gut und überholte beim Boxenstopp Kimi Räikkönen, ganz wie erhofft. Danach blieb er vor Kimi und er passte seine Fahrweise dem Ausfall des KERS Hybrid zu Rennmitte an."

"Damit erreichten wir in der Konstrukteurs-WM Platz drei vor Ferrari, und das macht uns stolz - ich danke allen McLaren-Mercedes-Mitarbeitern für ihre übermenschlichen Anstrengungen, die das möglich machten. Ferrari ist ein harter Gegner und wir wollen sie auch nächstes Jahr wieder schlagen - aber dann im Kampf um Platz eins."

"Zum Schluss ein Lob für die Grand-Prix-Premiere in Abu Dhabi. Es war eine wunderbare Veranstaltung und wir freuen uns darauf, im nächsten März in diese Region zurückzukehren, wenn in Bahrain die Saison 2010 beginnt."

"Die Grand-Prix-Premiere in Abu Dhabi war eine großartige Veranstaltung zum Finale der bemerkenswerten Saison 2009", so Mercedes-Sportchef Norbert Haug. "Schade, dass Lewis wegen eines Problems mit einem Bremsbelag ausfiel - er war zuvor am Freitag und Samstag der Schnellste im Feld; das zeigte er auch mit seiner außergewöhnlichen Qualifyingrunde gestern."

"Heikkis Rennen wurde durch seinen 18. Startplatz beeinflusst, die Folge eines Getriebewechsels, und im Rennen gab es gegen Halbzeit leider ein Problem mit dem KERS Hybrid, so dass dieses abgeschaltet werden musste, was natürlich Heikkis Rundenzeiten beeinflusste."

"Im Rückblick auf die Saison zeigte unser Team nach unserer Schwäche in der ersten Saisonhälfte eine klasse Rückkehr zur Wettbewerbsfähigkeit und Lewis holte in den letzten sieben Rennen vier Pole-Positionen und gewann zwei dieser Rennen."

"Alle Mercedes-Motoren in insgesamt sechs Autos brachten die Saison ohne auch nur einen einzigen Schaden hinter sich. Unser Kundenteam Brawn und Jenson Button gewannen beide WM-Titel - nochmals Glückwunsch, das war erste Klasse."

"Ich danke allen im Team in Woking, Brixworth und Stuttgart für die harte und nie nachlassende Arbeit - es hat sich ausgezahlt und es wird sich künftig noch mehr auszahlen. Zum Schluss und last but not least Glückwunsch an Sebastian Vettel und das Red Bull Team zum großartigen Sieg bei diesem ersten und ganz besonderen Grand Prix von Abu Dhabi."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.