Jenson Button durfte auf dem Podium Rosenwasser versprühen

Formel 1 2009

— 01.11.2009

Nochmal ein Podium für den Weltmeister

Jenson Button beendete den Großen Preis von Abu Dhabi als Dritter - Rubens Barrichello musste sich mit Position vier und Rang drei in der WM begnügen

Das Brawn-Team konnte beim Großen Preis von Abu Dhabi befreit auffahren, schließlich gewann man beide WM-Titel bereits ein Rennen zuvor in Brasilien. Lediglich Rubens Barrichello stand unter Druck, noch den zweiten Rang in der Fahrerwertung zu gewinnen, aber dieses Kunststück gelang dem Brasilianer mit dem vierten Rang nicht. Teamkollege und Weltmeister Jenson Button beendete das letzte Saisonrennen auf der dritten Position.

"Das war heute ein Rennen, das Spaß gemacht hat", so Button. "Es ist fantastisch, beim letzten Rennen des Jahres auf dem Podium zu stehen. Ich habe es an diesem Wochenende wirklich genossen, auf diesem Kurs zu fahren, und Abu Dhabi hat zu diesem ersten Rennen fantastische Arbeit geleistet."

"Wir hatten erwartet, dass der härtere Reifen im Rennen der bessere Reifen sein würde, aber ich kämpfte mit der Balance, da die Temperaturen der Strecke zu sinken begannen, und es schwieriger wurde, die Vorderreifen aufzuwärmen."

"Das Auto fühlte sich großartig an, als wir für den letzten Abschnitt des Rennens auf den weicheren Reifen wechselten. Es fühlt sich wirklich wie verwandelt an und plötzlich hatte ich eine großartige Frontpartie und konnte mehr Geschwindigkeit in die Kurven mitnehmen."

"Die letzten paar Runden waren wirklich aufregend und ich habe alles gegeben, um Mark den zweiten Rang weg zu nehmen. Ich bekam das Manöver jedoch nicht hin und es ist sehr schwierig, ihn zu überholen. Aber es war ein guter und sauberer Kampf und wir waren wirklich am Limit. Ich bin ein wenig enttäuscht, dass ich es nicht auf den zweiten Rang geschafft habe, aber es ist dennoch großartig, auf dem Podium ins Ziel zu kommen."

"Ich möchte allen im Team in Brackley und bei Mercedes-Benz High Performance Engines ein großes Dankeschön aussprechen. Es war wirklich ein fantastisches Jahr und sie sollten alle sehr stolz auf das sein, was sie zusammen erreicht haben. Es ist schön, dass Jahr auf einem Hoch zu beenden. Es war eine sehr konkurrenzfähige und herausfordernde Saison."

"Wir hatten heute ein ziemlich konkurrenzfähiges Rennen", so Barrichello. "Der Start war ziemlich aufregend und ich ging in der ersten Kurve nach innen. Unglücklicherweise kollidierte ich leicht mit Mark, und er entfernte einen Teil meines Frontflügels. Ich verlor am Anfang eine Menge Abtrieb, was Jenson an mir vorbei gehen ließ."

"Aber ich war in der Lage, mit dem Untersteuern zu leben, wir entschieden uns aus diesem Grund dazu, die Nase nicht zu wechseln. Ich machte so viel Druck wie möglich. Ich war in der Mitte des Rennens schneller als Jenson, aber es ist sehr schwierig zu überholen, vor allem, wenn es sich um deinen Teamkollegen im selben Auto handelt. Ich konnte also nichts tun, womit ich ihn hätte überholen können."

"Es war dennoch durch und durch ein konkurrenzfähiges Rennen und ich hatte eine Menge Spaß. Ich bin aus diesem Grund heute mit der vierten Position zufrieden. Es war wirklich eine großartige Saison und ich muss mich beim Team dafür bedanken, dass sie mir ein Auto gegeben haben, das dieses Jahr sehr konkurrenzfähig war, und dank dem ich die Möglichkeit hatte, wieder auf die Sieger-Straße zurückzukehren. Wir hatten zusammen ein großartiges Jahr."

"Das war heute von beiden Fahrern ein starkes Rennen", so Teamchef Ross Brawn. "Es war eine großartige Art und Weise, um das abzurunden, was für das Team eine sehr erfolgreiche Saison war. Jenson und Rubens fuhren beide extrem gut, und Jenson hat eine fantastische letzte Runde gezeigt, welche die Formel-1-Saison 2009 an ihr Ende geführt hat."

"Abu Dhabi hat für das letzte Rennen der Saison eine fantastische Bühne bereitgestellt, und der Sport kann sehr stolz darauf sein, eine solch beeindruckende Anlage im Kalender zu haben. 2009 war für Brawn wirklich ein unglaubliches Jahr. Das Trauma der Winter-Monate durchzumachen und es zum ersten Rennen zu schaffen und dann acht Siege und die Konstrukteursmeisterschaft und die Fahrer meisterschaft in unserem ersten Jahr zu gewinnen, ist eine außergewöhnliche Leistung."

"Ich möchte unserer gesamten Mannschaft hier und in der Fabrik in Brackley für ihre harte Arbeit und Widmung in diesem Jahr danken, und auch Mercedes-Benz in Stuttgart und Mercedes-Benz High Performance Engines in Brixworth für ihre Unterstützung, die sie uns seit dem Start des Jahres gegeben haben, sowie für den starken und zuverlässigen Motor, den sie uns bereitgestellt haben."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.