David Coulthard möchte schon bald wieder aktiven Rennsport betreiben

Formel 1 2009

— 03.11.2009

Coulthards Feuer lodert immer stärker

David Coulthard hält Jenson Button für einen verdienten Weltmeister und denkt immer intensiver über ein Comeback im Motorsport nach

Von der Strecke in Abu Dhabi, bei der es Architekt Hermann Tilke seiner Meinung nach wieder verabsäumt hat, wirklich gute Überholmöglichkeiten einzubauen, hält David Coulthard abgesehen von den beeindruckenden Anlagen nicht viel. Umso begeisterter ist er dafür über den neuen Formel-1-Weltmeister Jenson Button.

"Jenson ist ein sehr verdienter Weltmeister. Seine Darbietung auf und neben der Strecke am vergangenen Wochenende in Abu Dhabi war dafür wieder ein gutes Beispiel", schreibt der Red-Bull-Berater in seiner Kolumne für den 'Telegraph'. "Zu sehen, wie er da oben mit Sebastian Vettel und Mark Webber Witze reißt, obwohl er sich mit Webber kurz davor noch einen fantastischen Kampf geliefert hat, fand ich sehr erfrischend."

Coulthard ist seit Jahren mit Button befreundet und arbeitet selbst neuerdings als TV-Experte für die 'BBC'. Diesen Job findet der Brite durchaus interessant, allerdings fehlt ihm nach einem Jahr Auszeit der Rennsport. Der Formel-1-Zug ist mit 38 Jahren zwar abgefahren, aber "DC" könnte zum Beispiel ein Comeback in Le Mans geben. Beim 24-Stunden-Klassiker hat er schon einmal einen Klassensieg gefeiert.

Er habe 2009 als TV-Experte zwar "großen Spaß" gehabt, sagt Coulthard, gibt aber offen zu: "Das Gefühl, selbst am Lenkrad zu drehen, kann es nicht ersetzen. Mann, das war schwierig! Am Anfang des Jahres kam ich damit noch ganz gut zurecht, aber zum Schluss kamen die Wettbewerbsgene wieder zum Vorschein. Ich weiß, dass mit 38 noch einige Rennen in mir stecken - nicht in der Formel 1, aber in anderen Serien und Challenges."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Fotostrecke: Design-Konzepte für Formel-1-Werksteams

News

Flexibler Unterboden: TV-Bilder belasten Ferrari

News

Nicht um jeden Preis: Formel 1 ab 2018 nicht mehr bei RTL?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung