Das springende Pferdchen soll wieder siegen - nach dem Ferrari-Weltfinale

Formel 1 2009

— 10.11.2009

Di Montezemolo: "Endlich klare Spielregeln"

Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo und sein Rennstall nehmen Kurs auf die neue Formel-1-Saison und wollen 2010 erfolgreich zurückschlagen

In der abgelaufenen Rennsaison musste sich Ferrari mit dem vierten Platz hinter Brawn, Red Bull und McLaren-Mercedes zufrieden geben - doch diese Hackordnung soll keineswegs zur Gewohnheit werden, wie Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo wenige Tage nach dem letzten Rennen des Jahres zu Protokoll gibt: Das Oberhaupt der Roten fordert 2010 die Eroberung der beiden WM-Titel.

Gemeinsam mit Neuzugang Fernando Alonso, dem aus der Verletzungspause zurückkehrenden Felipe Massa sowie einem konkurrenzfähigen Rennwagen möchten die Italiener an alte Glanzzeiten anknüpfen und die Konkurrenz in die Schranken verweisen: "Im kommenden Jahr wird Ferrari wieder auf die Siegerstraße zurückkehren", kündigt Ferrari-Präsident di Montezemolo zuversichtlich an.

An diesem Wochenende verabschiedet sich die italienische Scuderia zunächst offiziell in die Winterpause - und ab dann gilt die gesamte Aufmerksamkeit der Mannschaft einzig und alleine dem Formel-1-Engagement: "In nur einer Woche lassen wir diese Formel-1-Saison endlich hinter uns", so der Ferrari-Präsident. "'Endlich' deswegen, weil wir uns bereits auf das kommende Jahr vorbereiten."

"Ich möchte an dieser Stelle daran erinnern, dass wir in den vergangenen zehn Jahren acht WM-Titel geholt haben", sagt di Montezemolo im Hinblick auf die Herstellerwertung und fügt abschließend an: "Wir werden es schaffen. Endlich herrschen klare Spielregeln, das Management ist transparent und wir können sagen: Möge der Beste gewinnen. Wir hoffen natürlich, dass wir das sind!"

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.