Kimi Räikkönen im Gespräch mit seinem zweiten Manager David Robertson

Formel 1 2009

— 18.11.2009

Manager bestätigt: Räikkönen macht Pause!

Nach dem Scheitern der Verhandlungen mit McLaren steht fest: Kimi Räikkönen wird nächstes Jahr nicht in der Formel 1 an den Start gehen

Was sich schon seit ein paar Tagen deutlich abgezeichnet hat, ist nun offiziell: Kimi Räikkönen wird 2010 ein Jahr Auszeit von der Formel 1 nehmen! Dies hat sein Manager Steve Robertson nach dem Scheitern der Verhandlungen mit dem McLaren-Team gegenüber der finnischen Tageszeitung 'Turun Sanomat' bestätigt.

"Die Optionen in der Formel 1 waren, für McLaren zu fahren oder gar nicht", so Robertson. "Kimi und McLaren kamen nicht zu einer Einigung, also wird er nicht auf Formel-1-Niveau fahren - zumindest nicht nächstes Jahr. Eine Pause bedeutet für Kimi nichts. Ihn interessiert es mehr, um Siege und die Weltmeisterschaft zu kämpfen. Die Formel 1 wird ihn vermissen. Er hat den Sommer über hart gearbeitet und mit dem Ferrari Dinge angestellt, die nur die besten Fahrer können."

Wie 'Motorsport-Total.com'-Leser schon seit Wochen wissen, gerieten die anfangs vielversprechenden Verhandlungen zwischen dem "Iceman" und seinem früheren Team McLaren ins Stocken, weil Räikkönen auf vertragliche Freiheiten wie eine begrenzte Anzahl an PR-Terminen und eine Freigabe für Rallyes bestand. Das war mit den Interessen einiger McLaren-Sponsoren nicht vereinbar. Außerdem soll es unterschiedliche Gehaltsvorstellungen gegeben haben.

Damit scheint der Weg frei für ein Dreamteam mit Lewis Hamilton und Jenson Button - wie von Hauptsponsor Vodafone gewünscht. Räikkönen, immerhin Formel-1-Weltmeister von 2007, könnte in der Rallye-WM an den Start gehen und die volle Ferrari-Ablöse in der Höhe von 17 Millionen Euro kassieren. Wäre er in der Königsklasse für ein anderes Team angetreten, hätten ihm die Italiener angeblich nur zehn Millionen Euro überweisen müssen.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.