Lewis Hamilton und Jenson Button sollen für McLaren Siege und Titel einfahren

Formel 1 2009

— 01.12.2009

Neale: "Unsere Weltmeister erfordern harte Arbeit"

McLaren-Teammanager Jonathan Neale freut sich schon auf seine "fantastische" Fahrerpaarung und erwartet, dass das Team schon bei den Tests davon profitiert

Einen Monat muss man sich bei McLaren noch gedulden, dann darf man Weltmeister Jenson Button offiziell im Team begrüßen. Am 1. Januar 2010 beginnt die Arbeit des Neuzugangs in Woking. Teammanager Jonathan Neale hält große Stücke auf den amtierenden Champion. "Sein beherztes Rennen in Interlagos hat uns sehr beeindruckt", räumt er ein. Button war beim vorletzten Saisonlauf 2009 in Brasilien von Startplatz 14 auf Rang fünf gefahren und hatte sich damit vorzeitig den Titel gesichert.

Button werde sich in kürzester Zeit bei McLaren einleben, prophezeit Neale. Der 29-Jährige lerne sehr schnell und habe einen "Wissenshunger", von dem das Team profitieren könne: "Er ist ein sehr cleverer Junge und all unsere Ingenieure freuen sich schon riesig darauf, im nächsten Jahr mit zwei Weltmeistern zusammenzuarbeiten - sie erfordern beide harte Arbeit von uns."

Harte Arbeit aber nur diesbezüglich, dass man Lewis Hamilton und Button ein konkurrenzfähiges Auto hinstellen muss. Was die interne Chemie zwischen seinen beiden Fahrern angeht, hat Neale keine Bedenken. Viele befürchten, dass Button einen großen Fehler gemacht hat, als er sein bisheriges Team Brawn (jetzt Mercedes GP) in Richtung McLaren verlassen hat.

Denn schließlich ist es ein offenes Geheimnis, dass sich in Woking bisher alles auf Hamilton konzentriert hat. Es gibt sogar schon Stimmen, die einem "Krieg" zwischen den McLaren-Piloten prophezeien. Doch Neale hält das für Unsinn: "Ich bin absolut davon überzeugt, dass es eine fantastische und starke Partnerschaft sein wird. Für uns ist diese Fahrerpaarung ein wirklicher Gewinn. Und was noch wichtiger ist: Ich denke auch, dass sich jeder Formel-1-Fan auf etwas Aufregendes freuen kann."

Neale hebt hervor, dass beide Fahrer Fähigkeiten in unterschiedlichen Bereichen mitbringen - die das Team voranbringen: "Ab Januar können wir ihr umfassendes Wissen und ihre Erfahrung in zahlreichen Bereichen nutzen - vor allem bei den Wintertests. Und gewissermaßen vervielfachen sich unsere Chancen in einem Grand Prix dadurch auch."

"Denn es könnte Strecken geben, auf denen Jenson von seinem Können her besser aufgestellt ist und auf der anderen Seite Strecken, auf denen Lewis glänzen kann", erklärt Neale. "In der Vergangenheit hat Jenson auf Highspeed-Strecken beeindrucken können und wir freuen uns, dass wir dieses Können in unser Arsenal mit aufnehmen können."

Es sei Aufgabe des Teams, das Potenzial, das in der neuen Fahrerpaarung liegt, zu nutzen, so Neale: "So lange wir beiden Fahrern die gleichen Chancen einräumen und ihnen das gleiche Material zur Verfügung stellen - was wir als Team immer getan haben - dann dürfen wir hoffen, überall konkurrenzfähig zu sein."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.