Ferrari lässt Felipe Massa alles Gute zur Geburt von "Felipinho" ausrichten

Formel 1 2009

— 01.12.2009

Massas strahlen: "Felipinho" ist da!

Ein schwarzes Jahr nimmt für Felipe Massa doch noch ein gutes Ende: Seine Ehefrau Raffaela brachte in São Paulo Sohn Felipe jun. zur Welt

Nach der langen Verletzungspause infolge seines bizarren Unfalls am Hungaroring häufen sich für Felipe Massa endlich wieder gute Nachrichten: Der 28-Jährige bestritt am vergangenen Wochenende in Florianópolis sein Renncomeback im Kart und reiste anschließend eilig ab, um die Geburt seines ersten Kindes zu erleben.

Massas Ehefrau Raffaela brachte gestern Nachmittag um 18:27 Uhr lokaler Zeit im Albert-Einstein-Krankenhaus von São Paulo Felipe jun. zur Welt. Der Junge, den wie in Brasilien üblich wahrscheinlich alle nur "Felipinho" nennen werden, wiegt 3,370 Kilogramm und ist 49 Zentimeter groß. Dem Kleinen und seiner Mutter geht es gut.

Der stolze Vater war bei der Geburt anwesend, durfte sich aber schon heute über eine Ferrari-Grußbotschaft aus Jerez de la Frontera freuen: Die dort anwesende Testcrew stellte sich am frühen Morgen zu einem Gruppenfoto auf und wünschte ihrem Fahrer auf diese Weise alles Gute.

Ferrari testet heute im Rahmen der Young-Driver-Days bekanntlich Jules Bianchi, amtierender Meister in der Formel-3-Euroserie und Schützling von Massa-Manager Nicolas Todt.

Fotoquelle: Ferrari

Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Größte Unsportlichkeiten der Formel 1

News

Stewart kritisiert Hamilton: "Sowas habe ich noch nie gesehen"

News

Fotostrecke: Größte Unsportlichkeiten der Formel-1-Geschichte

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung