Laut 'Bild.de' wird Michael Schumacher 2010 einen Formel-1-Silberpfeil pilotieren

Formel 1 2009

— 12.12.2009

'Bild': Nur die Unterschriften fehlen noch...

Zur Weihnachtsüberraschung fehlt nur noch Brief und Siegel: Michael Schumacher steht laut 'Bild.de' kurz vor einem Engagement bei Mercedes

Das Comeback von Michael Schumacher ist nach Informationen von 'Bild.de' nicht mehr allzu fern: Der deutsche Rennfahrer soll sich mit den Verantwortlichen des neuen Mercedes-Werksteams bereits mündlich über einen Einjahresvertrag in der Formel 1 geeinigt haben - Manager Willi Weber weiß hingegen von nichts und tappt "genauso im Dunkeln wie die Presse", wie er dem 'SID' verriet.

'Bild.de' will erfahren haben, dass Ferrari den Rekordchampion ziehen lassen wird - aus Anerkennung für seine Verdienste und Erfolge mit ihrem Rennteam. Schumacher habe sich mit Ferrari ferner über eine Auflösung seines Berater-Vertrages geeinigt, berichtet 'Bild.de' weiter. Jetzt fehle nur noch die Unterschrift unter dem Silberpfeil-Vertrag, um den Sensationscoup von Mercedes zu besiegeln.

"Die Unterschrift ist jetzt reine Formsache", wird ein nicht näher benannter "Insider" von 'Bild.de' zitiert. "Schumacher fühlt sich fit und gesund. Die letzten Tests verliefen komplett positiv. Er brennt auf die Rückkehr und kann die erneute Zusammenarbeit mit Ross Brawn nicht mehr erwarten." Gemeinsam mit dem britischen Techniker hatte Schumacher sämtliche seiner zahlreichen Formel-1-Erfolge gefeiert.

Laut 'Bild.de' soll der Wechsel von Schumacher zu Mercedes bereits in der kommenden Woche offiziell kommuniziert werden - doch offenbar würde dieser Deal nicht zwangsweise ein positives Echo erhalten: "In Zeiten, in denen in den Fabriken jeder Cent dreimal umgedreht wird, wäre eine solche Entscheidung schwer zu verstehen", wird Betriebsratschef Erich Klemm vom Nachrichtenmagazin 'Focus' zitiert.

Schumacher selbst nahm am Samstag gut gelaunt an einem Kartrennen in seiner Heimatstadt Kerpen teil und wollte entsprechende Meldungen zumindest nicht dementieren: "Tut mir leid, dazu möchte ich nichts sagen. Ich bin hier zum Kartfahren und möchte einfach meinen Spaß haben", sagt er der 'Bild'-Zeitung und dem 'Express' und ergänzt verschlüsselt: "Man weiß doch, wie so etwas läuft."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Alfa Romeo und Sauber: So sieht die Lackierung 2018 aus!

News

Hamilton: Habe von keinem Teamkollegen gelernt, außer...

News

Niki Lauda hört als RTL-Formel-1-Experte auf

News

Kampf um Williams-Cockpit: Robert Kubica aus dem Rennen

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung