Felipe Massa rauschte am Dienstag 30 Mal um den Kurs im italienischen Mugello

Formel 1 2009

— 16.12.2009

Massa mit 30 Runden in Mugello

Ferrari-Pilot Felipe Massa durfte sich am Dienstag einen persönlichen Wunsch erfüllen und einige Testfahrten im italienischen Mugello unternehmen

Für Felipe Massa war schon in dieser Woche Bescherung: Am Rande der Weihnachtsfeier von Ferrari hatte der brasilianische Rennfahrer betont, er wolle noch in diesem Jahr erneut im Rennauto sitzen - wenige Tage später erfüllte ihm Ferrari diesen Wunsch. Massa pilotierte einen Ferrari F2007 der F1 Clienti und absolvierte - ausgestattet mit speziellen Demo-Reifen - insgesamt 30 Runden in Mugello.

Aufgrund der bescheidenen Wetterlage konnte der 28-Jährige allerdings nur am Nachmittag ins Lenkrad greifen, zeigte sich aber trotzdem schwer begeistert von seinem kurzfristig anberaumten Testauftritt: "Ich freue mich sehr darüber, dass ich dieses Auto fahren konnte. Es ist immer ein richtiges Vergnügen, auf einer Rennstrecke wie Mugello unterwegs zu sein", hält Massa fest.

"Alles lief prima. Es ist nur schade, dass ich lediglich am Nachmittag auf die Strecke gehen konnte", gibt der langjährige Ferrari-Pilot zu Protokoll. Massa hofft darauf, am heutigen Mittwoch noch einmal die Gelegenheit zu haben, im F2007 ins Lenkrad zu greifen, ehe er die Heimreise nach Brasilien antritt - dort warten bekanntlich Ehefrau Raffaela und Sohnemann Felipe auf den Familienvater.

Fotoquelle: Ferrari

Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Größte Unsportlichkeiten der Formel 1

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Formel 1 Suzuka 2017: Hamilton fährt in Richtung WM-Titel!

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung