Romain Grosjean hofft, dass seine Karriere in der Formel 1 noch nicht beendet ist

Formel 1 2009

— 21.12.2009

Grosjean/Prost: Franzosen hoffen auf Renault

Romain Grosjean und Nicolas Prost hoffen, dass sie von der neuen Führung des Renault-Teams für die kommende Saison berücksichtigt werden

Der Pole Robert Kubica hat seinen Renault-Vertrag theoretisch schon in der Tasche, praktisch wird dieser seit dem werksseitigen Teilrückzug des französischen Automobilherstellers aber von seinen Anwälten geprüft. Auf jeden Fall frei sind dafür das zweite Cockpit und der Posten des Ersatz- und Testfahrers.

Große Hoffnungen auf einen Verbleib im Team macht sich nach seinen sieben eher enttäuschenden Renneinsätzen 2009 Romain Grosjean: "Jetzt wissen wir, wer Renaults neuer Partner ist, und wir wissen, dass sie im Grand-Prix-Sport weitermachen werden, daher hoffe ich, dass sie mich nach all der guten Arbeit, die wir gemeinsam seit 2006 geleistet haben, nicht fallen lassen", wird der ehemalige GP2-Überflieger von 'L'Équipe' zitiert.

Bekanntlich wurde Renault vergangene Woche mehrheitlich an das Investmentunternehmen Genii Capital verkauft - hinter dem Deal steckt ein Geschäftsmann namens Gerard López. Den will Grosjean für sich gewinnen, denn: "Ich habe vergangene Saison in sieben Grands Prix als Teamkollege von Fernando Alonso viel gelernt. Wir haben kein Rennen gewonnen, aber für mich war Fernando der beste Fahrer des Jahres."

"Drei Zehntel hinter ihm zu sein, ist nichts, wofür ich mich verstecken muss", fährt der 23-Jährige fort. "Das stimmt mich für meine Zukunft sehr optimistisch." Aber Grosjean ist nicht der einzige Franzose, der sich bei Renault bewirbt: Wie man hört, hat es Nicolas Prost auf den Posten des Ersatz- und Testfahrers abgesehen. Da wäre es bestimmt hilfreich, sollte sein Vater Alain wie von den Medien kolportiert Bob Bell als Teamchef ablösen...

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.