Bernie Ecclestone traut Michael Schumacher seinen achten WM-Titel zu

Formel 1 2009

— 24.12.2009

Ecclestone sicher: Schumacher kann Weltmeister werden

Für Bernie Ecclestone ist das Comeback von Michael Schumacher "fantastisch" - Der Deutsche sei "100 Prozent motiviert", das garantiere aufregende Rennen

Bernie Ecclestone ist nicht wirklich darüber überrascht, dass Michael Schumacher sein Comeback nun ernsthaft in Angriff nimmt. Der Formel-1-Zampano zweifelte zwar zunächst noch, war sich dann aber sicher, dass der Rekordweltmeister zurückkehrt, falls seine Gesundheit es zulässt.

Das Comeback sei "fantastisch" für die Formel 1, sagt Ecclestone im Interview mit 'Formula1.com'. Doch es sei auch für Schumacher selbst gut: "Wenn Piloten so lange dabei sind, dann verlieren sie irgendwann die Konzentration und die Motivation - vielleicht war das ein Grund für seinen Rücktritt 2006 - aber jetzt hat er zu alter Stärke zurückgefunden und ist zu 100 Prozent motiviert. Das verspricht uns für 2010 viele aufregende Rennen."

In der Formel 1 hat ohnehin eine Wende eingesetzt, die Hersteller spielen nicht mehr die dominante Rolle wir in den vergangenen Jahren. Ecclestone stimmt zu, dass sich nun Persönlichkeiten wieder mehr profilieren können: "Und Michael ist - wie wir alle wissen - eine der herausragendsten Persönlichkeiten, die je aus der Formel 1 hervorgegangen sind."

Der Formel-1-Boss traut Schumacher nicht nur zu, dass er um Siege mitfahren kann. "Vergessen wir Rennsiege - ich habe ihn als Titelkandidat auf der Rechnung", betont er. Schumacher sei für Mercedes in der Weiterentwicklung des Autos sehr wertvoll: "Wir haben in der Vergangenheit gesehen, dass er nie zufrieden war, bis das Auto perfekt war. Mit seinem Streben nach dem Optimum und seinem großen technischen Verständnis wird er dem Team wertvolle Zeit sparen."

Und derjenige, der davon direkt profitiert, sei Teamkollege Nico Rosberg, fügt Ecclestone an. 2010 gehen in der Formel 1 interessante Fahrerpaarungen an den Start: Fernando Alonso und Felipe Massa bei Ferrari, Jenson Button und Lewis Hamilton bei McLaren, Sebastian Vettel und Mark Webber bei Red Bull und Michael Schumacher und Nico Rosberg bei Mercedes. "Ja, alles deutet darauf hin, dass es eine atemberaubende Saison wird. Die Fans werden es lieben", schwärmt Ecclestone.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.