Jenson Button und Ross Brawn gehen ab nächster Saison getrennte Wege

Formel 1 2009

— 25.12.2009

Brawn: "Verstehe Jensons Gründe"

Ross Brawn erklärt, dass er erst nach dem Scheitern der Verhandlungen mit Jenson Button Kontakt zu Michael Schumacher aufgenommen hat

Die "Silly Season" für 2010 hat bisher drei große Transfersensationen zutage gebracht: erstens den Wechsel von Jenson Button zu McLaren, zweitens Kimi Räikkönens Rallye-WM-Vertrag mit Citroën und drittens das Sensationscomeback von Michael Schumacher bei Mercedes. Dort wollte man jedoch ursprünglich an Weltmeister Button festhalten.

"Jenson möchte beweisen, dass er es mit einem anderen Team und einem anderen Auto schaffen kann", erklärt Teamchef Ross Brawn. "Ich glaube nicht, dass Jenson des Geldes wegen gegangen ist, denn unser Angebot war sehr gut. Es gab aber das Gefühl, dass er mit Glück Weltmeister wurde, was ich sehr unfair finde. Jetzt wird er sich bei McLaren Lewis Hamilton stellen. Ich finde, das ist eine faszinierende Paarung."

Faszinierend ist auch die Kombination aus Nico Rosberg und Schumacher im neuen Silberpfeil-Werksteam. Angesichts der Tatsache, dass Schumacher aus dem Hut gezaubert wurde, kann natürlich der Verdacht entstehen, dass Brawn Button in Wahrheit von Anfang an weg haben wollte, um seinem alten Freund aus gemeinsamen Ferrari-Zeiten ein Angebot machen zu können.

Doch der britische Weltmeistermacher dementiert diese Darstellung: "Wir befanden uns in tiefen Verhandlungen mit Jenson und ich wollte das geregelt wissen, bevor wir in Gespräche mit Michael eintraten. Wir wollten Jenson nicht verlieren, aber ich kann seine Gründe verstehen."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.