Boxenstopp-Training bei Ferrari: Die Ampelanlage ist wieder aufgebaut...

Formel 1 2009

— 19.02.2009

Ferrari experimentiert wieder mit elektronischem Lollipop

Kimi Räikkönen und Felipe Massa probierten im Rahmen der Testfahrten in Bahrain wieder die umstrittene Boxenampel aus

Die Ferrari-Mannschaft könnte in dieser Saison wieder auf einen elektronischen Lollipop setzen, wie er schon im vergangenen Jahr bei einigen Grands Prix zum Einsatz gekommen ist. Entsprechende Versuche wurden bei den Testfahrten in Bahrain unternommen, wo die Ampelanlage prominent vor der Ferrari-Box aufgebaut war und ausprobiert wurde. In der vergangenen Saison hatte diese Entwicklung noch hohe Wellen geschlagen, als die Fahrer gelegentlich zu früh losgeschickt worden waren.

Vor allem die Szenen von Singapur dürften den meisten Formel-1-Fans noch lange in Erinnerung bleiben: Titelkandidat Massa bog in Führung liegend an die Boxengasse ab und wurde bei seiner Ferrari-Crew zum Servicestopp vorstellig - doch die Ampel schickte den Brasilianer bereits auf die Reise, obwohl der Tankschlauch noch im Fahrzeug steckte. Erst am Ende der Boxengasse offenbarte sich dann das große Malheur.

Ein sichtlich fassungsloser Felipe Massa musste im Auto verharren, bis seine Mechaniker den langen Sprint in der Pitlane zurückgelegt und den verklemmten Tankschlauch aus dem Auto entfernt hatten - doch die Führung war futsch und der Sieg schon vergeigt. Dabei hätten gerade diese Punkte dem WM-Kampf eine entscheidende Wende verpassen können. So griff man beim Saisonfinale wieder auf den herkömmlichen Lollipop zurück.

Kaum ein halbes Jahr später scheint das Ampelsystem rundum erneuert und wieder rennfertig zu sein. In Bahrain trainierte Ferrari jedenfalls fleißig damit und plant offenbar, künftig die Boxenstopps damit zu koordinieren. "Ein elektronisches Programm wird dafür sorgen, dass der Wagen nicht wegfahren kann, wenn der Tankschlauch noch nicht abgezogen wurde", erläuterte Teammanager Luca Baldisseri. Man darf also gespannt sein...

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.