Keine Abenteuer mehr: Mark Webber hat die "Tasmania Challenge" 2009 abgesagt

Formel 1 2009

— 11.03.2009

Webber sagt "Tasmania Challenge" 2009 ab

Seit 2003 hat Mark Webber zu Abenteuern in Tasmanien geladen, nun ist vorerst Schluss damit: Nicht sein Beinbruch, sondern die Wirtschaftslage der Grund

Mark Webber wird in diesem Herbst keine "Mark Webber Pure Tasmania Challenge" veranstalten. Das hat der Australier jetzt auf seiner Internetseite bekanntgegeben. Webber hatte seit 2003 jährlich zu der Wohltätigkeitsveranstaltung in seiner Heimat geladen. Bei der "Tasmania Challenge" bahnten sich mehrere Teams aus Sportlern und/oder Prominenten den Weg quer durch die Natur Tasmaniens, zu Fuß, mit dem Rad oder mit dem Kajak.

2008 hatte die Charity-Veranstaltung für Webber selbst ein schmerzliches Ende: Er zog sich einen komplizierten Beinbruch zu, als er mit dem Mountainbike unterwegs war und mit einem Geländewagen zusammenstieß. Webber musste eine mehrere Monate lange Zwangspause einlegen und konnte erst im Februar wieder ins Formel-1-Auto steigen. Doch sein Unfall ist nicht der Grund, warum der Australier in diesem Jahr auf die Austragung der "Tasmania Challenge" verzichtet. Er begründet die Absage mit auslaufenden Sponsorenverträgen.

"Mit der 2008er 'Mark Webber Pure Tasmania Challenge' sind die Verträge mit einigen wichtigen Sponsoren ausgelaufen", hieß es in einem Statement Webbers. "Damit ist es die richtige Zeit, mit dem Event eine 'Atempause' einzulegen. Obwohl der Bundesstaat Tasmanien in den kommenden zwölf Monaten weiter voll hinter der Veranstaltung steht, ist es an der Zeit, die 'Challenge' vor dem Hintergrund der schwierigen Wirtschaftslage neu zu überdenken."

Nach Webbers Unfall war bereits gemunkelt worden, dass das das Ende der Veranstaltung bedeuten könnte. Auch wurde spekuliert, dass Webbers Red-Bull-Team ihm nahe legt, solch abenteuerliche und gefährliche Outdoor-Aktivitäten künftig sein zu lassen. Das wurde jedoch sowohl von Webber als auch vom Team dementiert.

Fotoquelle: Getty

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.