Voll auf Kurs: Der Brawn-Mercedes bleibt die große Sensation des Winters

Formel 1 2009

— 15.03.2009

Barrichello mit Jerez-Auftakt zufrieden

Der Brawn-Höhenflug geht weiter: Rubens Barrichello fuhr zum Auftakt des letzten Tests in Jerez nicht nur Bestzeit, sondern auch die meisten Runden

Nach dem sensationellen Barcelona-Test geht der Höhenflug des Ex-Honda-Teams Brawn auch in Jerez de la Frontera weiter: Auf der andalusischen Strecke fuhr Rubens Barrichello mit dem BGP 001 heute nicht nur Tagesbestzeit, sondern er war mit mehr als 100 Runden auch fleißiger als die beiden anderen Teilnehmer Fernando Alonso und Nico Hülkenberg.

"Wir hatten einen guten Testtag mit mehr als 100 Runden", freute sich der Brasilianer, der sich das Auto morgen mit Jenson Button teilen wird. "Es ist hier in Jerez heißer als in Barcelona, also sind die Temperaturen repräsentativer für die beiden ersten Rennen in Australien und Malaysia. Das ist eine gute Vorbereitung für mich und das Auto. Außerdem verbessern wir unser Verständnis der Fahreigenschaften des Autos mit jedem Testtag."

Barrichello arbeitete heute am Setup, evaluierte Reifen und übte einige Starts. Seine Bestzeit lag bei 1:19.236 Minuten - 0,659 Sekunden vor Alonso und 0,777 vor Hülkenberg, aber 0,181 hinter dem 2009er-Rekord, den Sebastian Vettel am 1. März mit dem Red-Bull-Renault RB5 aufgestellt hat.

Für das Brawn-Team stehen in Jerez noch zwei Testtage an. Am Dienstagabend wird die Crew dann zusammenpacken und das Material nach Melbourne verfrachten.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.