Der 1. März könnte Pedro de la Rosas letzter Tag in der Formel 1 bleiben

Formel 1 2009

— 17.03.2009

De la Rosa will seine Karriere beenden

Aller Voraussicht nach wird Pedro de la Rosa nie wieder professionell in ein Formel-1-Auto steigen - Wechsel in eine andere Rennserie wahrscheinlich

Am 1. März dieses Jahres saß Pedro de la Rosa zum bisher letzten Mal in einem Formel-1-Auto - und nach aktuellem Stand der Dinge könnte es der absolut letzte Testtag des Spaniers in der Königsklasse gewesen sein. Denn dass er auch 2010 noch als Test- und Ersatzfahrer von McLaren-Mercedes arbeiten wird, ist äußerst unwahrscheinlich.

"Wenn ich nicht mehr fahren kann, dann werde ich in eine andere Kategorie wechseln, in der ich mehr Spaß habe. Es gibt auch ein Leben nach der Formel 1", so de la Rosa, dessen Vertrag Ende 2009 ausläuft. Das bedeutet, dass er dieses Jahr nicht mehr im MP4-24 sitzen wird, denn ab 23. März sind Testfahrten in diesem Kalenderjahr bekanntlich verboten - und ab 1. Januar wird er aller Voraussicht nach kein McLaren-Mercedes-Fahrer mehr sein.

Das Testverbot während der Rennsaison geht dem 38-Jährigen gewaltig gegen den Strich: "Früher hatte ich 40 Testtage pro Saison, dieses Jahr war es nur einer. Das ist lächerlich." Und de la Rosa versteht nicht, warum ihn kein Team mehr als Rennfahrer haben will: "Sie setzen lieber die 20-jährigen Knaben rein, dabei sehe ich nichts, was mir diese Burschen an Qualität voraus wären. Aber es kommt eben nicht mehr nur auf das Können an."

Die wahrscheinlich letzte Chance auf ein Grand-Prix-Cockpit hatte der Edelreservist erst diesen Winter, als er für Mercedes-Partnerteam Force India testen durfte. De la Rosa hinterließ dabei einen guten Eindruck, doch Force-India-Chef Vijay Mallya ließ sich nicht dreinreden und bestätigte die Verträge von Adrian Sutil und Giancarlo Fisichella. Somit bleibt der Grand Prix von Brasilien 2006 (8.) de la Rosas letzter Renneinsatz.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.