Der Heckflügel des Toyota weist eine unzulässige Flexibilität auf

Formel 1 2009

— 28.03.2009

Schock am Abend: Toyota mit illegalen Flügeln!

Timo Glock und Jarno Trulli wurden von der Rennleitung nachträglich von der Qualifikation zum Großen Preis von Australien ausgeschlossen

Die Formel-1-Saison 2009 beginnt für das Toyota-Team unschön. Nach der Qualifikation zum Großen Preis von Australien, die Timo Glock und Jarno Trulli auf den aussichtsreichen Positionen sechs und acht beendeten, schloss die Rennleitung beide nachträglich von der Qualifikation aus.

Im Rahmen der technischen Abnahme der Autos durch den Automobilweltverband FIA wurde ein Verstoß gegen das technische Reglement aufgedeckt: "Die Stewards haben vom Technischen Delegierten einen Bericht erhalten, wonach die oberen Elemente des Heckflügels der Autos mit den Nummern 9 und 10 eine extreme Flexibilität aufweisen, die im Gegensatz zum Artikel 3.15 des Technischen Reglements der Formel 1 steht", heißt es in einer Mitteilung der FIA.

"Die Stewards haben sich die Aussagen der Vertreter von Toyota angehört und die in Frage gestellten Autos untersucht. Die Stewards stimmen mit der Meinung des Technischen Delegierten überein und kommen zum Schluss, dass die Autos gegen die Anforderungen des Artikels 3.15 der Technischen Regularien 2009 der Formel 1 verstoßen. Die Entscheidung der Stewards ist, dass die Autos mit den Startnummern 9 und 10 aus der offiziellen Klassifikation der Qualifying-Einheit ausgeschlossen werden."

Der Artikel 3.15 des Technischen Reglements der Formel 1 besagt, dass die Flügel "kein Maß an Freiheit" aufweisen dürfen und "in Relation zum federnden Teil des Autos feststehend" sein müssen. Damit werden Glock und Trulli das Rennen aus der letzten Startreihe aufnehmen müssen - ausgestattet mit legalem Heckflügel natürlich .

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.