Lewis Hamilton zeigte im Rennen einen beeindruckende Leistung

Formel 1 2009

— 29.03.2009

McLaren-Mercedes: Besser als gedacht

Während Heikki Kovalainen Pech hatte und vorzeitig aus dem Rennen war, zeigte Lewis Hamilton, dass der "Silberpfeil" deutlich besser als befürchtet ist

Lewis Hamilton belegte nach einer starken Aufholjagd vom letzten Startplatz aus beim Grand Prix von Australien in Melbourne den dritten Platz. Der Brite profitierte dabei von einer nachträglichen Bestrafung Jarno Trullis. Teamkollege Heikki Kovalainen fiel mit beschädigter linker Vorderradaufhängung aus. Dies war die Folge einer Kollision in der ersten Kurve, die nicht sein Fehler war.

"Wir holten heute viel mehr Punkte als wir erwartet hatten", freute sich Hamilton. "Platz acht hatte ich für möglich gehalten, dass es jetzt Rang drei und sechs Punkte sind, ist schön für das Team. Wir hatten eine perfekte Strategie und ich gab einfach alles."

"Ich habe das Letzte aus dem Auto herausgequetscht und das Team arbeitete fantastisch. Herzlichen Glückwunsch an Jenson Button - er fuhr das ganze Wochenende über toll und er und sein Team haben diesen Sieg verdient."

"Das war ein kurzes Rennen", bedauerte Kovalainen. "Mark Webber passte in der ersten Kurve nicht auf, rammte mich und meine linke Vorderradaufhängung brach. Ich fuhr langsam an die Box und fiel aus. Ein Rennunfall - so etwas kann passieren."

"Lewis zeigte heute eindrücklich, was für ein toller Fahrer er ist", so Teamchef Martin Whitmars. "Das ganze Rennen über war er schnell und angriffslustig, aber auch geduldig, wenn nötig. Sein Auto war nicht so gut wie wir uns das wünschten, doch wir arbeiten Tag und Nacht, um es zu verbessern. Wir freuen uns über die fünf Punkte, die er heute holte und hoffen, dass wir bald in der Lage sind wieder mehr einzufahren."

"Heikki startete mit viel Kraftstoff an Bord und hätte ebenfalls in die Punkteränge fahren können, doch das Rennen war ohne seine Schuld für ihn schon früh zu Ende, als er in eine Kollision verwickelt wurde. Brawn GP hat gut gearbeitet, Glückwunsch an das Team und an Mercedes-Benz, das die Motoren der Siegerautos lieferte."

"Lewis auf Platz drei und bestes Auto mit dem hier erstmals eingesetzten KERS - das ist mehr als wir beim Start von Platz 18 erwartet hatten", so Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug. "In der zweiten Safety Car Phase war Trulli neben der Strecke, Lewis überholte und war Dritter, er ließ Trulli aber sicherheitshalber wieder durch. Die Sportkommissare trafen nach der Zieldurchfahrt die korrekte Entscheidung und deshalb ist Lewis Dritter."

"Er fuhr exzellent unter schwierigsten Bedingungen und hatte dabei nicht das schnellste Auto - so zeigt sich die Klasse eines Weltmeisters. Schade für Heikki - ohne den Massencrash in der ersten Kurve wäre in diesem turbulenten Rennen auch für ihn ein ordentliches Resultat möglich gewesen. Glückwunsch an Brawn GP, Jenson Button und Rubens Barrichello zum Doppelsieg - dreimal Mercedes Power in den Top 3 - das freut uns sehr. Unser Kunde war heute König."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.