Es geht voran: Toyota möchte den Aufwärtstrend in Malaysia bestätigen

Formel 1 2009

— 01.04.2009

Toyota: Viel Grund für Optimismus

Toyota will die Stärken des neuen TF109 in der Hitze von Malaysia voll ausspielen: Beide Piloten schielen auf viele Punkte

Die Leistung stimmte, nur das Ergebnis nicht. Das ist die Kurzbilanz des Saisonauftakts in Melbourne aus Sicht von Toyota. Timo Glock holte als Vierter zwar reichlich Zähler, aber Jarno Trulli verlor seinen sicher geglaubten dritten Rang wegen einer Strafe. Einen angekündigten Protest gegen die nachträgliche Zurückversetzung des Italieners will man nun offenbar doch nicht durchziehen. Vielmehr blickt die japanische Werksmannschaft optimistisch auf das Rennwochende in Malaysia.

"Für mich läuft es dort eigentlich immer gut", freute sich Jarno Trulli. "Ich habe dort schon tolle Ergebnisse geholt. Im Jahr 2005 gab es in Speang den großen Durchbruch, als ich den allerersten Podestplatz für das Team einfahren konnte. Diese guten Erinnerungen werden mich anspornen. Die großen Themen in Malaysia werden die Hitze und die hohe Luftfeuchtigkeit sein. Ich habe gut trainiert und bin fit. Daher wird das kein Problem."

"Das Wochenende in Autralien brachte für mich Höhen und Tiefen", blickte Trulli zurück. "Aber wir haben gezeigt, dass wir sehr konkurrenzfähig sind. Das wollen wir auch am kommenden Wochenende zeigen." Teamkollege Timo Glock kommt mit weniger guten Erfahrungen nach Sepang. "Ich habe in Malaysia noch nicht viel Rennerfahrung sammeln können, weil ich im vergangenen Jahr sehr früh ausgeschieden bin. Ich weiß aber, dass die Bedingungen meist recht extrem sind."

"Es wird hart für Auto und Reifen. Normalerweise kann ich mich immer recht schnell auf veränderte Bedingungen und neue Strecken einstellen. Ich bin also bereit", sagte der Wersauer weiter. "Ich hatte schon vor dem Saisonstart gesagt, dass unser Auto einen guten Eindruck macht. In Australien hat sich das bestätigt. Es ist schön, schon viele Punkte auf dem Konto zu haben. Mein Ziel ist es, am kommenden Wochenende weitere Zähler zu sammeln. Wir haben allen Grund für Optimismus."

Teamchef John Howett blickte zurück: "In Australien hatten wir viele Hürden zu meistern, aber wir haben das gut hinbekommen. Ich muss mich bei allen im Team bedanken. Wir waren im Rennen sehr stark und unsere harte Arbeit hat uns ein konkurrenzfähiges Auto beschert. Das wollen wir in Malaysia erneut unter Beweis stellen." Auf den beiden TF109 wird erneut ein neuer Schriftzug erscheinen: "Toyota Moving Forward". Damit unterstützt man eine Marketinginitiative der Toyota-Händler in Malaysia.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.