Jenson Button jubelt über die zweite Pole Position en suite

Formel 1 2009

— 04.04.2009

Brawn: Button überglücklich - Barrichello enttäuscht

Während Jenson Button über seine zweite Pole Position in Folge jubelt, gibt sich Rubens Barrichello enttäuscht

Das Brawn-Team konnte in der Qualifikation zum Großen Preis von Malaysia fast nahtlos an die Vorstellung von Melbourne anknüpfen. So sicherte sich Jenson Button in 1:35.181 Minuten erneut die Pole Position, Teamkollege Rubens Barrichello belegte mit 0,470 Sekunden Rückstand Rang vier. Der Brasilianer wird wegen eines Getriebewechsels jedoch um fünf Startplätze nach hinten gesetzt.

"Die Pole Position heute in Malaysia zu holen, ist womöglich noch spezieller als vergangene Woche in Australien", frohlockte Button. "Es ist nicht einfach, eine Pole zu holen, aber zwei Poles infolge sind einfach fantastisch. Dies habe ich zudem das erste Mal in meiner Formel-1-Karriere geschafft. Es ist ein großartiges Gefühl und zeigt, dass unser Auto auf verschiedenen Strecken-Typen gut funktioniert."

"Wir kämpften gestern mit der Balance des Autos und ich hatte oftmals blockierende Hinterräder. Wir nahmen jedoch über Nacht ein paar Veränderungen am Auto vor, die heute wirklich funktionierten. Das Auto fühlte sich während der Qualifikation richtig gut an. Das ist eine große Wende und ich muss mich beim Team für ihre harte Arbeit unter solch brutalen Bedingungen bedanken. Sie haben fantastische Arbeit geleistet."

"Wir hoffen, dass der Regen morgen fernbleibt, aber man weiß auf diesem Kurs nie. Wir werden heute Nacht hart arbeiten, um sicherzustellen, dass wir auf alle Eventualitäten vorbereitet sind", so der Brite abschließend.

"Dies war für das Team heute eine gute Qualifying-Einheit", so Barrichello. "Erneut gutgemacht von Jenson, der die Geschwindigkeit hatte, um das Auto auf die Pole zu stellen. Unglücklicherweise entwickelte auf meiner Seite der Garage das Auto im Qualifying Untersteuern, wir waren nicht in der Lage, das Problem zu beheben."

"Wir wissen jedoch, dass die Leistung des Autos unter Rennbedingungen stark ist, und wir werden es zum Ziel haben, im Rennen so viele Punkte wie möglich zu machen, bevor ich beginnen kann, um um eine eigene Pole Position und Siege zu kämpfen."

"Dies war eine großartige Qualifying-Leistung von Jenson und dem Team, besonders da wir in den gestrigen Trainingseinheiten ein paar Probleme mit der Balance des Autos hatten", so Teamchef Ross Brawn. "Am Start des Qualifyings gab es eine erkennbare Chance auf Regen, wir sind aus diesem Grund im ersten Teil voll auf die Strecke gegangen, um sicherzustellen, dass wir im Trockenen etwas gefahren sind. Von da an war es eine arbeitsreiche Einheit, die Strecke entwickelte sich dabei unglaublich schnell."

"Rubens hatte beim Bremsen mit Haftung zu kämpfen, was in Untersteuern endete. Er war mit der Balance seines Autos nie absolut glücklich. Durch die Ersetzung seines Getriebes wird er weiter hinten in das Feld gesetzt, weiter, als wir dies gehofft hatten. Seine Erfahrung wird ihm jedoch im Rennen gut zu Gesicht stehen."

"Jenson war mit der Balance glücklicher, was seine zweite Pole der Saison nach einer exzellenten Runde zeigt. Es war eine unglaublich knappe Einheit, und mit der Aussicht auf Regen im morgigen Rennen sollten wir einen sehr ereignisreichen und aufregenden Großen Preis von Malaysia vor uns haben."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.