Als das Rennen abgebrochen wurde, war Rosberg nur noch Achter

Formel 1 2009

— 05.04.2009

Regen machte Rosberg einen Strich durch die Rechnung

Unter normalen Bedingungen wäre Nico Rosberg wohl locker auf das Podium gekommen, aber der Regen in Malaysia warf ihn auf Rang acht zurück

Zu Beginn des Rennens stürmte Nico Rosberg in Führung, lange Zeit sah es danach aus, als könne der Deutsche um den Sieg fahren. Später wurde deutlich, dass der zweite Rang realistischer ist, doch als der Regen kam, wurde der Williams-Pilot nach hinten gereicht, belegte am Ende den achten Rang. Teamkollege Kazuki Nakajima wurde Zwölfter.

"Ich übernahm am Start die Führung", erinnert Rosberg. "Es ist schon eine Weile her, dass Williams auf Basis der reinen Leistung vorne lag, und dafür muss ich mich bei den Ingenieuren bedanken. Das Auto lief wirklich gut und ich zeigte meine Fähigkeit, jede Runde konstant Druck zu machen und einen Vorsprung auf jene hinter mir aufzubauen."

"Dann kam der Regen und unglücklicherweise lief die Situation nicht für uns. Aber wir haben aus dem Tag etwas gemacht und unser Auto ist bei der Musik. Hoffentlich werden wir die Punkte, die wir verdienen, das nächste Mal holen."

"Ich hatte am Start durchdrehende Räder und verlor gegen die Autos mit KERS um mich herum ziemlich viele Positionen", berichtet Nakajima. "Ich landete hinter Piquet und hatte damit zu kämpfen, an ihm vorbei zu kommen. Dies beeinträchtigte meinen Plan, da ich hinter ihm ziemlich viel Zeit verlor."

"Und dann kam der Regen, so dass es unmöglich war, unter den wechselhaften Bedingungen eine völlig korrekte Entscheidung zu treffen. Es war das Richtige, das Rennen schlussendlich mit der roten Flagge abzubrechen. Und es war keine Überraschung, dass wir es nicht mehr neu starteten."

"Das war von Nico ein großartiges Rennen", so Sam Michael, Technischer Direktor des Teams. "Er zeigte im ersten Rennabschnitt unter trockenen Bedingungen eine gute Leistung. Als der Regen kam, fällten wir dieselbe Reifenwahl wie die Autos um uns, inklusive den Brawns und Trulli, aber sie machten bei ihren Stopps mehr gut als wir."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.