Bei Brawn gab es wieder einmal Grund zum Feiern

Formel 1 2009

— 05.04.2009

Brawn dominant: Mehr kann man (fast) nicht verlangen

Natürlich hätte man gern auch Barrichello auf dem Podium gehabt, aber auch so ist der zweite Sieg von der zweiten Pole Position in Folge ein großer Erfolg

Selbst die widrigen Bedingungen beim Großen Preis von Malaysia und der vorzeitige Abbruch des Rennens konnten Jenson Button und Brawn nicht davon abhalten, das zweite Rennen in Folge zu gewinnen und die Führung in der Weltmeisterschaft damit auszubauen. Auch Teamkollege Rubens Barrichello kam in die Punkte, der Brasilianer wurde Fünfter.

"Was für ein verrücktes Rennen!", so Button. "Es war dort draußen wirklich aufregend und ich bin erleichtert, dass wir heute an die Spitze gekommen sind. Ich hatte nicht den besten Start und war über die mangelnde Haftung auf meiner Seite der Startaufstellung überrascht."

"Ich habe weit in die erste Kurve hinein gebremst und bekam einen heftigen Schlag Übersteuern, der mich auf den vierten Rang zurückwarf. Ich war jedoch in der Lage, am Ende der ersten Runde Alonso zu überholen und überholte Trulli und Rosberg bei den ersten Boxenstopps."

"Ich war mit dem Auto zufrieden und unsere Geschwindigkeit war gut. Aber das Wetter hat das Rennen wirklich offen gestaltet. Es war schwierig, die Reifen auszuwählen, aber wir trafen zur richtigen Zeit die richtigen Entscheidungen, besonders als es so schnell stark zu regnen begann."

"Ich muss mich hierfür bei meinem Ingenieur Andrew Shovlin sehr bedanken, der heute mit mir auf dem Podium war. Mein Dank gilt auch dem gesamten Team für ihre Arbeit an der Strategie und in den Boxen. Vergangenes Wochenende sagten wir, welch märchenhaften Start wir in die Saison hatten, und ich bin so stolz, dass es hier weiter ging."

"Das war heute ein großartiges Rennen", so Barrichello, "und ich war wirklich glücklich, welche Leistung das Auto im ersten Abschnitt des Rennens im Trockenen gezeigt hat. Nach einem guten Start hatte ich das Gefühl, dass ich die Geschwindigkeit habe, um auf die vorderen Fahrer aufzuholen und ein paar gute Punkte zu holen. Unglücklicherweise verloren wir etwas Zeit auf meiner Seite der Garage bei den Boxenstopps, als sich die Bedingungen verschlechterten. Das kostete mich ein paar Plätze."

"Wichtig ist jedoch, dass das Auto großartig ist und wir bewiesen haben, dass wir auf verschiedenen Strecken-Typen konkurrenzfähig sind. Gratulation an Jenson und das Team, das unseren fantastischen Start in die Saison aufrechterhalten hat. Ich freue mich auf die nächste Herausforderung in Shanghai."

"Es war heute vom Team eine fantastische Leistung und ein durch und durch verdienter zweiter Sieg in der Saison für Jenson und für das Team", so Teamchef Ross Brawn. "Um es gelinde auszudrücken, es war ein ereignisreiches Rennen und ich bin froh, wie schnell wir in der Lage waren, auf die wechselhaften Bedingungen zu reagieren, um die Führung zu halten, die sich Jenson im ersten Abschnitt des Rennens wurde."

"Es war jedoch nicht perfekt, da wir gern beide Autos in der Top drei gehabt hätten, wenn wir unsere beiden Fahrer eher zu ihrem dritten Stopp auf die Intermediates reingeholt hätten. Wir sind froh, dass wir einen solch erfolgreichen Start in die Saison hatten, mit zwei Pole Positionen und zwei Siegen in den ersten Rennen. Man kann nicht mehr verlangen als wie das, und das ist eine Auszeichnung für das Talent, die Einstellung und Widmung unseres Teams, dass wir in der Lage waren, solche Ergebnisse zu holen."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.