Die Dämmerung verhinderte am Sonntag eine Fortsetzung des Rennens

Formel 1 2009

— 07.04.2009

Sepang wünscht sich Vorverlegung der Startzeit

Der Sepang International Circuit will kein Nachtrennen, daher könnte die Startzeit 2010 wieder nach vorne verschoben werden

An und für sich ist es üblich, dass Formel-1-Rennen um 14:00 Uhr Ortszeit gestartet werden. In Malaysia ging es am Sonntag jedoch erst um 17:00 Uhr los, um für die TV-Zuschauer in Europa angenehmere Sendezeiten zu gewährleisten. Doch diese Maßnahme erwies sich wegen des Monsunregens und des Rennabbruchs als Schuss ins Knie.

Aufgrund der einbrechenden Dunkelheit konnte FIA-Rennleiter Charlie Whiting den Grand Prix nicht mehr neu starten, sodass nach einer Wartezeit von 50 Minuten endgültig abgebrochen werden musste. Nun wird diskutiert, wie man ein solches Fiasko 2010 verhindern könnte: Bernie Ecclestone wäre ein Nachtrennen unter Flutlicht am liebsten, doch das ist den Veranstaltern am Sepang International Circuit (SIC) zu teuer.

Fest steht: "Wir müssen eine passendere Startzeit für unser Rennen vorschlagen", weiß SIC-Geschäftsführer Razlan Razali. "Die Frage ist, ob das Tageslicht noch ausreicht, aber das war am Sonntag nicht der Fall. Es waren nicht nur die Fans unzufrieden, weil das Rennen verkürzt wurde, sondern alle, die in der Formel 1 involviert sind, haben dadurch Geld verloren."

Auch Fahrer und Teams haben sich klar gegen 17:00 Uhr als Startzeit ausgesprochen, sodass für 2010 überlegt wird, wieder früher zu fahren. Sollte es in Sepang um 15:00 Uhr losgehen, wie momentan angedacht wird, dann würde dies in Deutschland 9:00 Uhr entsprechen - ein vertretbarer Kompromiss, wie die meisten Experten finden. Zum von Ecclestone gewünschten Nachtrennen ist der SIC zumindest nicht vertraglich verpflichtet.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.