Nico Rosberg verpasste die Bestzeit nur ganz knapp

Formel 1 2009

— 17.04.2009

Rosberg zufrieden - Nakajima kämpft

Während Nico Rosberg vor allem das konstante Verhalten seines Autos lobt, fühlte sich Teamkollege Nakajima noch nicht ganz wohl

Nico Rosberg verpasste im Training zum Großen Preis von China in Schanghai am Nachmittag die Bestzeit nur knapp. Dem Williams-Piloten fehlten 0,025 Sekunden auf Jenson Button. Teamkollege Kazuki Nakajima war am Ende mit 0,698 Sekunden Rückstand auf Position sieben zu finden.

"Für uns war es ein interessanter Tag", so Rosberg. "Wir haben eine Menge gelernt, besonders über die Reifen und wie wir das Beste aus ihnen herausholen können. Eine der Hauptsachen in dieser Saison ist für uns die Tatsache, dass wir von einer Strecke auf die andere Konstanz haben. Wir kommen nun zu einem Rennen und bekommen es mit keinen großen Überraschungen zu tun, da wir aus unseren Fehlern aus dem vergangenen Jahr gelernt zu haben scheinen."

"Für mich war es heute dort draußen etwas schwierig", so Nakajima. "Die Reifen verhielten sich heute Morgen seltsam, aber sie verbesserten sich am Nachmittag etwas. Ich kämpfte zudem damit, eine gute Balance zu finden. Ich muss nun schauen, wo ich mich im Hinblick auf das morgige Qualifying verbessern kann. Wir werden sehen, wie es läuft."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.