Jenson Button schaffte den Pole-Positionen-Hattrick nicht

Formel 1 2009

— 18.04.2009

Brawn von der Stärke der Konkurrenz überrascht

In der dritten Qualifikation der Formel-1-Saison 2009 hatte das Brawn-Team diesmal kein leichtes Spiel gegen die stärker gewordene Konkurrenz

Nach zwei Qualifikationen infolge auf der Pole Position musste sich das Brawn-Team am Samstag in China mit einer für die mittlerweile gewachsenen Ansprüche "enttäuschenden" Qualifikation zufrieden geben. Rubens Barrichello beendete diese mit 0,309 Sekunden Rückstand auf Position vier, einen Rang vor Jenson Button, der um 0,039 Sekunden Rückstand langsamer war.

"Das war heute eine gute Qualifying-Einheit, aber man kann sehen, wie schnell sich die Formel 1 entwickeln kann", so Barrichello. "Während wir überrascht waren, dass die Red Bulls so schnell sind, führt dies an der Spitze zu einem großartigen Wettbewerb. Es wird schwierig sein, sie zu schlagen, wir glauben jedoch, dass wir eine gute Strategie haben. Sowohl Jenson als auch ich kennen hier den Weg zum Podium, lasst uns also hoffen, dass wir dies morgen wiederholen können."

"Unser Auto fühlt sich hier gut an, aber es waren in der Qualifikation heute ein paar mehr Autos schneller, als wir dies erwartet hatten. Man konnte im zweiten Qualifying-Durchgang sehen, dass Red Bull in den Hochgeschwindigkeitskurven sehr stark ist. Wir wussten dann, dass ein Kampf vor uns liegt. Es könnte interessant sein zu sehen, wie die verschiedenen Strategien im Rennen funktionieren. Natürlich würden wir lieber in der ersten Reihe der Startaufstellung stehen, aber wir werden morgen im Rennen unser Bestes geben und schauen, was passiert."

"Dies war heute in Schanghai eine härtere Qualifying-Einheit, als wir sie in den ersten beiden Rennen erlebt haben", so Teamchef Ross Brawn. "Wir haben immer gesagt, dass unsere Gegner schnell aufholen werden, den Beweis hierfür haben wir heute klar gesehen. Unser Auto funktioniert auf diesem Kurs gut, auch wenn sowohl Jenson als auch Rubens auf ihren letzten Versuchen zu viel Untersteuern hatten."

"Wir sind auf den Positionen vier und fünf in der Startaufstellung immer noch gut platziert und freuen uns auf die morgige Herausforderung", so der Brite weiter. "Viele Gratulationen an Red Bull zu ihrer ersten Pole Position in einer Saison, die sehr aufregend zu werden verspricht."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.