Moralischer Polesetter: Rubens Barrichello war heute der schnellste Mann

Formel 1 2009

— 18.04.2009

Benzinmengen: Barrichello war am schnellsten!

Dank der Offenlegung der Benzinmengen wissen wir: Der Brawn-Mercedes ist auch in Schanghai am schnellsten - Dreistoppstrategien möglich

So sehr sich Sebastian Vettel seine heutige Pole-Position in Schanghai auch verdient haben mag, der schnellste Mann im Qualifying war er nicht. Wie wir dank der Offenlegung der Startbenzinmengen durch die FIA errechnen konnten, ist das Brawn-Mercedes-Paket auch an diesem Wochenende am schnellsten unterwegs.

Vettel war in Q3 zwar um 0,309 Sekunden schneller als Rubens Barrichello (4.), hat aber um 17 Kilogramm weniger Benzin an Bord. Bei einem Gewichtshandicap von 0,365 Sekunden pro zehn Kilogramm und Runde bedeutet das, dass Barrichello und sein Teamkollege Jenson Button (5.) benzinbereinigt um ungefähr drei Zehntelsekunden schneller waren als der Polesetter. Von einer klaren Dominanz kann aber keine Rede mehr sein.

Am leichtesten war Fernando Alonso (2.) in Q3 unterwegs - der Ex-Weltmeister wird morgen schon in der zehnten Runde an der Box erwartet. Vettel dürfte gegen Runde 13 erstmals nachtanken und scheint somit bei einer Gesamtdistanz von 56 Runden auf eine Dreistoppstrategie angesetzt zu sein - genau wie Teamkollege Mark Webber (3.). Denkbar aber auch, dass die Red Bulls eine Zweistoppstrategie mit einem langen und zwei kurzen Stints fahren werden.

Interessant auch: Barrichello war im Qualifying um einen Hauch schwerer als Button, aber trotzdem schneller. Die beiden werden in Runde 18 und 19 zum Boxenstopp erwartet. Am schwersten war von den Top 10 Lewis Hamilton im Silberpfeil, trotzdem fehlte ihm benzinbereinigt auf die Pole-Position gut eine Sekunde. Überhaupt am längsten fahren wird Nelson Piquet, der sich jedoch nur für den 17. Startplatz qualifiziert hat.

Voraussichtlicher erster Boxenstopp*:

Runde 10: Fernando Alonso
Runde 13: Sebastian Vettel
Runde 14: Mark Webber, Adrian Sutil
Runde 15: Nico Rosberg
Runde 16: Timo Glock
Runde 18: Jenson Button, Robert Kubica
Runde 19: Rubens Barrichello
Runde 20: Jarno Trulli
Runde 24: Kimi Räikkönen, Sébastien Buemi
Runde 26: Lewis Hamilton, Nick Heidfeld, Giancarlo Fisichella
Runde 27: Kazuki Nakajima
Runde 30: Felipe Massa, Sébastien Bourdais
Runde 32: Heikki Kovalainen
Runde 33: Nelson Piquet

* Angaben ohne Gewähr

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.