Brendon Hartley ist nun auch offiziell im Kreise der Formel-1-Fahrer abgekommen

Formel 1 2009

— 01.05.2009

Hartley am Ziel: Red-Bull-Ersatzfahrer

Nachdem Brendon Hartley nun endlich auch ein Superlizenz-Besitzer ist, darf er offiziell in die Rolle des Ersatzfahrers bei Red Bull Racing schlüpfen

Schon im Winter war geplant, dass Brendon Hartley bei Red Bull Racing die Rolle des offiziellen Ersatzfahrers übernehmen sollte. Zwar konnte der 19-Jährige die nötigen Kilometer für eine Superlizenz, die in der Formel 1 Pflicht ist, zurücklegen, bekam diese vor den Europarennen aber nicht mehr zugestellt. Das führte dazu, dass David Coulthard für die ersten vier Rennen noch einmal als Ersatzfahrer in das Aufgebot rutschte.

Nun bekam Hartley seine Superlizenz am Mittwoch offiziell zugeteilt. Ab dem Spanien-Grand-Prix tritt er dabei als Ersatzfahrer von Red Bull Racing auf. "Ich bin glücklich, endlich meine Superlizenz erhalten zu haben", erklärte er. "Ich möchte Red Bull für die Unterstützung seit 2005 und für den Schritt zum Formel-1-Fahrer danken."

"Ich weiß, dass ich wegen des Testverbotes nicht sehr viel Zeit im Cockpit verbringen werde", so der von Scott Dixon unterstützte Nachwuchsmann. "Aber ich werde Teil des Teams sein und dabei etwas lernen." In dieser Saison wird er mit Carlin in der Formel-3-Euroserie fahren, doch auch Abstecher in die 3,5-Liter-Klasse der Formel Renault standen und stehen auf dem Programm.

Fotoquelle: GEPA

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.