Force-India-Pilot Adrian Sutil wird schon bald einen KERS-Knopf drücken können...

Formel 1 2009

— 04.05.2009

Force India ab Juli mit KERS

Vijay Mallya rüstet auf: Erst bekommt der neue VJM02 einige umfangreiche Updates, dann soll KERS dem britisch-indischen Rennstall Flügel verleihen

Bislang hielt sich Force India bei den für 2009 neu erlassenen Technikregeln noch vornehm zurück und verzichtete zum Saisonauftakt sowohl auf einen verstellbaren Frontflügel als auch auf die Zusatzpower von KERS. Doch damit ist schon bald Schluss, denn Teamchef Vijay Mallya hat seinem Rennstall ein intensives Entwicklungsprogramm verordnet, das auch den Einsatz von KERS vorsieht. Beim Grand Prix auf dem Nürburgring soll schließlich alles für das Zusatzsystem bereit sein.

Zunächst stürzen sich Mallya und seine Mannschaft allerdings ausschließlich auf die Vorbereitungen für den Europaauftakt in Spanien, wie der indische Geschäftsmann gegenüber 'GPweek' erläuterte. "Im Augenblick konzentrieren wir uns voll und ganz darauf, das Upgrade für Barcelona an den Rennwagen zu schrauben. Dann werden für Monaco noch einige weitere Modifikationen einführen, ehe wir in Deutschland erstmals mit KERS unterwegs sein werden", kündigte Mallya an.

"Das Fahrzeug ist schließlich für den Einsatz von KERS ausgelegt und außerdem haben wir diesbezüglich ja einen Vertrag mit Mercedes", erinnerte Teamchef Mallya an die seit wenigen Monaten bestehende Partnerschaft mit den Silberpfeilen und fügte an: "Bis dahin wird das System sämtliche Probleme hinter sich gelassen haben - sollte KERS überhaupt irgendwelche Schwierigkeiten machen. Damit werden wir dann jedenfalls richtig gut dastehen."

Vermeiden möchte der ehrgeizige Brauerei- und Airlinebesitzer indes unbedingt, dass sein Team als Underdog wahrgenommen und nicht in gebührendem Maße respektiert wird: "Meiner Meinung nach ist es wichtig, dass wir einen guten Eindruck hinterlassen. Wir sind schließlich nicht irgendwelche kleinen Fische, die nur am Ende der Startaufstellung herumkrebsen und allen anderen nur hinterher hecheln. Wir fahren Rennen", gab Mallya abschließend zu Protokoll.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.